1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Vier Bauarbeiter erleiden Stromschlag

  8. >

Zwischen Bielefeld und Herford fährt zwischenzeitlich kein Zug mehr – mit Video

Vier Bauarbeiter erleiden Stromschlag

Bielefeld (WB/uj/HHS). Bei Arbeiten auf dem Güterzuggleis im Bahnhof Bielefeld-Brake haben am Montagnachmittag vier Bauarbeiter einen Stromschlag erlitten. Während der Rettungsmaßnahmen war die Bahnstrecke zwischen Bielefeld und Herford in beiden Richtungen gesperrt worden. Es kommt zu Verzögerungen.

Auf dem Güterzuggleis im Bahnhof Bielefeld-Brake haben am Montagnachmittag vier Bauarbeiter einen Stromschlag erlitten. Foto: Oliver Schwabe

Wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte, hat sich der Unfall um 16.31 Uhr ereignet. Nach Informationen der Einsatzleitung habe am Montag ein Subunternehmen der Bahn daran gearbeitet, in der Nähe des Gleisbettes Strommasten aufzustellen. Dabei sei ein Mast an die Oberleitung gekommen.

Die vier durch den Stromschlag zum Teil schwer verletzten Arbeiter wurden in Krankenhäuser nach Bielefeld und Herford transportiert, zwei von ihnen mit Verbrennungen an den Armen.

Verspätungen und Ausfällen

Die Deutsch Bahn richtete zwischenzeitlich einen Schienenersatzverkehr ein. Gegen 18 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. »In der Folge kommt es wahrscheinlich zu Verspätungen und Teilausfällen«, teilte die Deutsche Bahn via Twitter mit.

Zunächst waren Fernverkehrszüge zwischen Hannover und Hamm umgeleitet worden. Es kam zu Verspätungen und Ausfällen in beiden Richtungen.

Startseite
ANZEIGE