1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Vor Bandnudeln wird gewarnt

  8. >

Band mit Kurzgeschichten von Michael Hoyer erschienen

Vor Bandnudeln wird gewarnt

Bielefeld (uj). Das Leben ist unberechenbar. Das muss auch die Maus erfahren, die sich eines Tages einer Schlange gegenüber sieht, diese mit einer grünen Bandnudel verwechselt und sie genüsslich verspeist. Die selbe Maus frohlockt, als ihr geraume Zeit danach erneut eine Schlange begegnet. Gerade noch in freudiger Erwartung ihres Leibgerichts, wird die Maus mit einem Happs von der Schlange verschlungen. „Seitdem wird in allen Mäusefibeln vor grünen Bandnudeln streng gewarnt“, heißt es lapidar am Ende der fabelhaften Kurzgeschichte.

Michael Hoyer hat einen Großteil seiner Geschichten auf Sizilien auf dem iPad verfasst. Foto: Lara Venghaus

Diese stammt aus der Feder von Michael Hoyer und befindet sich in einer jüngst erschienenen Sammlung von Kurzgeschichten des Autors wieder, der bislang stets als vielseitiger Musiker und Autor musikalisch-philosophischer Abhandlungen von sich Reden machte.

Nun überrascht der 65-Jährige, der seit 1980 das Universitätsorchester Bielefeld leitet, mit prosaischen Geschichten, die es in sich haben. Die ersten stammen aus den frühen 1980er Jahren, die letzten wurden im Mai 2019 verfasst. Allen gemein ist ein Hang zur Absurdität, ein Touch von Surrealismus, der bisweilen an Franz Kafka denken lässt.

Von Franz Kafka inspiriert

„Kafka habe ich immer mit Begeisterung gelesen. Das Absurd-Irreale, das in seiner Konsequenz verrückt erscheint, hat mich immer angesprochen“, erzählt Michael Hoyer, der sich lange vor der Digitalisierung mit dem Verschwinden der Menschheit durch Technisierung befasst. In seiner 1982 verfassten Kurzgeschichte „Die Entbehrlichen“ übernehmen Maschinen sämtliche Funktionen des Lebens. In launigen Worten wird beschrieben, wie sich der Mensch durch zunehmende Automatisierung selbst abschafft.

Fast 40 Jahre später lässt Michael Hoyer in der Kurzgeschichte „Die Reformschule“ einen Schuldirektor stolz berichten, wie er Schüler durch künstliche Intelligenzen ersetzt hat, damit sich die Menschheit ganz auf ihr vegetatives Dasein konzentrieren kann.

„Von Bandnudeln, Gegenfüßlern und anderen Gefahren“ ist im Schlammhauer Verlag Celle erschienen. ISBN 978-3-948082-01-7

Startseite