1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Weg bleibt frei für Fahrrad-Parkhaus

  8. >

Rot-Grün-Rot stimmt Idee der Bielefelder Verwaltung zu – Clausen verteidigt Kostenexplosion beim Jahnplatz-Umbau

Weg bleibt frei für Fahrrad-Parkhaus

Bielefeld

Das rot-grün-rote Rathausbündnis hat den Weg für die Weiterplanung eines Fahrradparkhauses im ehemaligen Opitz-Keller frei gemacht. Im Stadtentwicklungsausschuss setzte die Mehrheit am Dienstag durch, was die Bezirksvertretung Mitte zuvor noch als unverantwortlich und unnötig abgewunken hatte.

Peter Bollig

Im ehemalige Opitz-Keller mit Zugang zum Jahnplatzforum soll ein Parkhaus für Fahrräder mit 600 Plätzen entstehen. Foto: Bernhard Pierel

Das Bündnis setzt bei der Planung des Fahrradparkhauses auf die „aktuell günstigste Förderkulisse durch Bund und Land“. Die könnte laut Verwaltung bei einer Million der geschätzten 4,4 Millionen Euro Baukosten liegen. Dazu kommen für die Stadt allerdings rund 300.000 Euro an Betriebskosten jährlich. Die Verwaltung ist optimistisch, entsprechende Förderprogramme zeitnah anzapfen zu können, um das Fahrradparkhaus mit 600 Stellplätzen bis Ende 2023 fertigzustellen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!