1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Omikron-Variante: Die aktuelle Situation in den OWL-Kliniken

  8. >

Viele Corona-Patienten sind eigentlich wegen anderer Erkrankungen in Krankenhäusern – Personalausfall in der Omikron-Welle ein großes Problem

Weniger schwere Corona-Fälle in OWL-Kliniken

Bielefeld

Die Omi­kron-Variante hat die Corona-Lage in den Krankenhäusern in OWL deutlich verändert. Wie eine WESTFALEN-BLATT-Umfrage unter Kliniken in der Region zeigt, ist nun nicht mehr eine große Zahl schwerkranker Patienten insbesondere auf Intensivstationen die Herausforderung. Ein großes Problem stellt jetzt vor allem der Ausfall von Personal wegen Isolation oder Quarantäne dar. 

Von Oliver Horst

Eine Krankenschwester betreut einen Corona-Patienten. Die Zahl der schwer am Virus Erkrankten, die intensivmedizinisch behandelt werden, ist in OWL in der Omikron-Welle rückläufig. Foto: Danny Gohlke/dpa

Hinzu kommen zusätzliche Schutzmaßnahmen auf Normalstationen wegen einer wachsenden Zahl an Corona-positiven Patienten, von denen viele aber gar nicht wegen der Infektion, sondern wegen anderer Leiden im Krankenhaus sind.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE