1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Wieder Arbeiten an den Gleisen

  8. >

Hauptstraße in Bielefeld wird im Oktober in Höhe der Gaswerkstraße gesperrt

Wieder Arbeiten an den Gleisen

Bielefeld (WB). Die jüngsten Gleisbauarbeiten in der Hauptstraße haben im April die Geduld der Autofahrer auf die Probe gestellt und den Umsatz der Händler geschmälert. Bald stehen die nächsten Arbeiten an.

Peter Bollig

Im Kreuzungsbereich mit Gaswerkstraße und Hexenbrink wird im Oktober auf der Hauptstraße das Gleis ausgetauscht. Foto: Markus Poch

Von massiven Umsatzeinbußen berichteten die Händler, nachdem der Autoverkehr aufgrund der Gleisarbeiten zwischen Germanen- und Berliner Straße ausgesperrt worden war. In der Zeit vom 16. bis 26. Oktober stehen nun Gleisarbeiten im Hauptstraßen-Abschnitt an der Kreuzung Hexenbrink/Gaswerkstraße an.

Um die Geschäfte und Einrichtungen vor Ort diesmal intensiver einzubeziehen, hatten Stadtverwaltung und Mobiel in dieser Woche die Betroffenen zum Gespräch eingeladen. Die Resonanz war dem Vernehmen nach allerdings gering. Fast 50 Geschäftsinhaber in dem betroffenen Straßenabschnitt seien angesprochen worden, nur zwei hätten am Gespräch teilgenommen, zudem zwei Vertreter der nur mittelbar betroffenen Geschäfte an der Hauptstraße zwischen Germanenstraße und Kirche.

Verkehr kann nicht an der Baustelle vorbei

Die drängten darauf, die Belastung diesmal zu minimieren. Mobiel-Sprecher Marcus Lufen machte klar, dass es aufgrund des schmalen Baufeldes nicht möglich sei, den Verkehr an der Baustelle vorbeifahren zu lassen. Die Hauptstraße wird also wieder komplett gesperrt.

Allerdings wird der Anliegerverkehr diesmal bis zur Baustelle durchgelassen, wo eine Schranke dafür sorgen soll, dass nur die Bahnen der Linie 1 durch die Baustelle fahren. Geschäfte sollen somit erreichbar bleiben. Auch habe man dem Wunsch entsprochen, die Bauzeit zu verkürzen. Weil bis 19 Uhr und am Wochenende gearbeitet werde, dauern die Gleisarbeiten statt 14 voraussichtlich nur zehn Tage.

Der Durchgangsverkehr wird nach den Worten von Mobiel-Sprecherin Yvonne Liebold über Salierstraße, Stadtring und Germanenstraße umgeleitet. Um den Stadtbahnverkehr aufrecht zu halten, müsse am Wochenende vom 20. bis 22. Oktober in den Nächten von Freitag auf Samstag, 22 bis 7 Uhr, und von Samstag auf Sonntag, 22 bis 8.30 Uhr, gearbeitet werden.

Mobiel investiert 35 000 Euro

Etwa 35 000 Euro investiert Mobiel in diesen Streckenabschnitt, jährlich wird ein sechsstelliger Betrag in die Reparatur der Gleise in der Hauptstraße gesteckt – ein Grund, warum Mobiel auf die nachhaltige Sanierung der Hauptstraße drängt. Bis zum kommenden Jahr, sagt Lufen, soll es auf der Hauptstraße allerdings keine Gleisarbeiten mehr geben.

Um die Geschäfte an der Hauptstraße ein Stück weit zu entschädigen, will Mobiel die Läden mit Werbemaßnahmen während der Bauphase unterstützen. So soll unter anderem Monitorwerbung in Bussen und Bahnen eingeblendet werden, die auf die gute Erreichbarkeit der Hauptstraße hinweisen.

Anwohner und andere Interessierte können sich bei Fragen an Mobiel wenden: Telefon 0521/51 72 64.

Startseite