1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Wieder Luchs-Nachwuchs im Tierpark Olderdissen

  8. >

Erste tierärztliche Untersuchung

Wieder Luchs-Nachwuchs im Tierpark Olderdissen

Bielefeld (WB/hu). Im Tierpark Olderdissen gibt es wieder Nachwuchs bei den Luchsen. Luchsin Lea hat erneut drei gesunde Junge zur Welt gebracht, die am zum ersten Mal von Tierärztin Dr. Katharina Storck untersucht wurden.

Im Tierpark Olderdissen gibt es wieder Luchs-Nachwuchs. Foto: Hendrik Uffmann

Acht Wochen ist das putzmuntere Trio inzwischen alt, zwischen 2,6 und 3,1 Kilogramm schwer und sehr neugierig. »Sie beobachten uns aufmerksam und lassen sich sogar schon von Hand füttern«, erklärt Tierpflegerin Andrea Günnemann (2. von links). Sich von ihr und den Tierpflegern Bianca Zech und Till Gosejacob einfangen zu lassen, um die erste Impfung und Wurmkur zu erhalten und sich einen Chip verpassen zu lassen, fanden die kleinen Raubkatzen dann allerdings doch nicht so lustig – mit Fauchen und wildem Strampeln zeigten sie ihren Unmut deutlich.

Zwei Kater und ein weibliches Luchs-Junges sind es erneut, und das Mädchen (Mitte) hat auch schon einen Namen: Patin Barbara Dargel (2. von rechts) taufte es Frieda. Für einen der beiden anderen Racker gibt es bereits einen Paten, für den anderen wird noch ein Namensgeber gesucht, der dafür 500 Euro an den Tierpark spendet. Nach dem jetzigen Wurf will der Tierpark die Luchs-Zucht zunächst einstellen, da Mama Lea mit ihren 14 Jahren inzwischen eher im Oma-Alter ist.

Startseite