Debatte um ICE-Trasse: Deutsche Bahn widerspricht Bericht in Eisenbahn-Fachmagazin

„Wir sind komplett ergebnisoffen“

Vlotho (WB)

Die Deutsche Bahn widerspricht einem Bericht in einem Eisenbahn-Fachmagazin. Das hatte behauptet, für die neue ICE-Trasse Hannover – Bielefeld werde Variante 5 favorisiert.

Johannes Pietsch

Auf welcher Strecke soll der ICE künftig von Hannover nach Bielefeld fahren? Die Antwort ist, so die Bahn, derzeit noch völlig offen. Foto: dpa

Hat die Bahn bei der Planung einer möglichen ICE-Neubaustrecke Hannover-Bielefeld intern bereits einer der fünf im November bekannt gewordenen Entwurfs-Varianten des Büros Schüssler-Plan den Vorzug gegeben?Wie im WESTFALEN-BLATT berichtetet, stellt ein Artikel aus der März-Ausgabe des Fachmagazins „Der Eisenbahningenieur“ unter der Überschrift „Hannover – Bielefeld: Variante 5 favorisiert“ dies so dar.

Dem widerspricht nun DB-Pressesprecher Peter Mantik ausdrücklich: „Wir sind komplett ergebnisoffen“ betonte er als Reaktion auf den Bericht. Man wisse nicht, woher der Autor des „Eisenbahningenieur“-Artikels eine solche Aussage bekommen haben wolle.

„Wir widersprechen dem grundlegend. Der Bericht entspricht nicht den Tatsachen.“

Wie auch DB-Projektleiter Carsten-Alexander Müller hatte Pressesprecher Peter Mantik stets betont, der gesamte Planungsprozess stehe erst ganz am Anfang, und die fünf Entwurfs-Varianten aus dem Büro Schüssler-Plan dienten ausschließlich dem Bundesverkehrsministerium zur Machbarkeitsüberprüfung und zur Kostenschätzung, seien aber für den eigentlichen Planungsprozess nicht relevant.

Startseite