1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Wirbel um Änderungen bei Corona-Bürgertests in Bielefeld

  8. >

Teststellenbetreiber befürchten höhere Hemmschwelle und mehr Bürokratie – Biekra will kein Geld fordern

Wirbel um Änderungen bei Bürgertests in Bielefeld

Bielefeld

Die Corona-Inzidenzen steigen seit Wochen – und damit auch das Interesse an den Bürgertests. Doch nun sollen von Ende dieser Woche an dafür neue Regelungen gelten – mit kostenlosen Test nur für bestimmte Gruppen. Alle anderen sollen drei Euro Eigenbeteiligung bezahlen müssen.

Von Hendrik Uffmann

PVM-Geschäftsführer Markus Wendler (links) und PVM-Testzentren-Leiter Bernd Reger befürchten, dass sich künftig weniger Menschen testen lassen. Foto: Bernhard Pierel

Die Teststellenbetreiber befürchten nun jede Menge zusätzliche Bürokratie, auf die sie sich innerhalb kürzester Zeit einstellen müssen. Und für Menschen mit weniger Geld sind auch die drei Euro, die ein Test nun kosten wird, eine zu hohe Belastung, sagt Franz Schaible, Vorsitzender der Stiftung Solidarität, die ebenfalls ein Testzentrum betreibt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE