1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. „Zu Fuß ist‘s am besten“

  8. >

150 Menschen demonstrieren in Bielefeld gegen Verkehr im Quartier – St. Liborius im Fokus

„Zu Fuß ist‘s am besten“

Bielefeld

„Das Gesamtverkehrskonzept für den Bielefelder Westen kann nicht ohne Liborius gedacht werden.“ Mit ihren Worten sprach Annelie Buntenbach vielen Menschen im Westen Bielefelds aus dem Herzen. Etwa 150 von ihnen gingen am Freitag auf die Straße, um für bessere Verkehrskonzepte zu demonstrieren. Im Fokus stand dabei die Meindersstraße und die katholische Kirche St. Liborius.

Von Kerstin Sewöster

Etwa 150 Menschen aus dem Bielefelder Westen der Stadt gingen am Freitag auf die Straße, um für bessere Verkehrskonzepte zu demonstrieren. Befürchtet wird, dass die Katholische Polnische Mission, die die Kirche St. Liborius gepachtet hat, eine zusätzliche Verkehrsbelastung verursacht. Foto: Thomas F. Starke

Wie berichtet hat die Katholisch Polnische Mission (PKM) das Gebäude gepachtet. Die Anwohner fürchten ein Verkehrschaos, wenn die PKM, die 6.000 Mitglieder in ganz OWL zählt, zu Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen einlädt. Von drei Gottesdiensten am Wochenende und mehreren Veranstaltungen in der Woche ist die Rede.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!