1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Zwei Pferde auf der Weide geschändet

  8. >

Bielefeld: Besitzerinnen suchen Tierquäler mit einer Belohnung von bis zu 1000 Euro

Zwei Pferde auf der Weide geschändet

Bielefeld

Der Schock sitzt tief. Die Bielefelderin Britta Werner (54) mag noch immer nicht glauben, was sich vor knapp einer Woche auf einer Pferdeweide an der Talbrückenstraße in Schildesche ereignet haben könnte. Doch die Blessuren, die zwei Pferde davon getragen haben, belegen es: Da können nur Tierquäler am Werk gewesen sein.

Markus Poch

Sind am Halhof in Schildesche von Tierquälern heimgesucht worden: die beiden befreundeten Wallache Heinz (links) und Prince. Foto: Britta Werner

Ihr schwarzer Wallach Heinz, ein 13 Jahre alter Friese, ungefähr 600 Kilogramm schwer, hat am ganzen Körper, vor allem aber im Halsbereich, Prellungen und Abschürfungen davon getragen; außerdem kleinere Wunden an der Leiste. „Die Kopfverletzungen sehen so aus, als hätte er etwas um den Hals gehabt und sich dann in Panik losgerissen“, erklärt Britta Werner. „Unmöglich können solche Wunden auf dem Gelände entstanden sein.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!