1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Zwei Unfälle, ein Linienbus-Brand

  8. >

Verkehrsbehinderungen am Montagmorgen in Bielefeld

Zwei Unfälle, ein Linienbus-Brand

Bielefeld (cm/abe)

Die Polizei meldete am Montagmorgen gleich drei Einsätze in Bielefeld: Im Osten brannte ein Linienbus in der Altenburgerstraße nach einem Motorschaden. Im Bielefelder Süden ereignete sich in Windflöte ein Unfall. Und an der Kreuzung Ostring/Bechterdisser Straße im Osten der Stadt wurde bei einem Autounfall eine 48-jährige Frau verletzt.

wn

Drei Einsätze gab es am Montagmorgen in Bielefeld. Im Bielefelder Osten wurde bei einem Unfall eine Autofahrerin (48) verletzt. Foto: Christian Müller

Zwei Autofahrer erlitten bei dem Verkehrsunfall an der Karl-Triebold-Straße/Senner Straße Verletzungen. Ein 60-jähriger VW Golf-Fahrer aus Steinhagen befuhr gegen 6.50 Uhr die Senner Straße in Richtung Karl-Triebold-Straße. Er beabsichtigte, an der Einmündung nach links abzubiegen und fuhr dazu in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Skoda eines 35-jährigen Bielefelders, der die Karl-Triebold-Straße in Richtung Friedrichsdorfer Straße befuhr.

Beide Autofahrer erlitten bei dem Unfall Verletzungen. Rettungswagen brachten sie in Krankenhäuser. Abschleppwagen transportierten den VW und den Skoda ab. Beide waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Hohe von circa 7000 Euro.

Während der Unfallaufnahme war der Einmündungsbereich gesperrt.

Bei dem Unfall auf der Kreuzung Ostring/Bechterdisser Straße ist eine 48-jährige Golf-Fahrerin verletzt worden. Ein Sprinter befuhr den Ostring stadtauswärts und krachte in ihren Wagen, nachdem sie die Vorfahrt an einer ausgeschalteten Ampelanlage missachtete. Sie wurde nach der Kollision in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich um 10.30 Uhr. Die Golf-Fahrerin befuhr die Bechterdisser Straße aus Richtung Oldentrup kommend und beabsichtigte in einer Lücke zwischen einem Auto und einem Sprinter die Kreuzung zu queren. Die Ampelanlage befand sich zu diesem Zeitpunkt in einer Wartung und war abgeschaltet. Dabei schätzte sie den Abstand zum herannahenden Sprinter zu gering ein. Der 57-jährige Fahrer aus Polen und sein 31-jähriger Beifahrer krachten in die Fahrerseite des Golf. Die Fahrzeuge kamen auf der Kreuzung zum Stehen.

Die beiden Monteure blieben bei dem Unfall unverletzt, die 48-Jährige wurde von Mitarbeitern des Rettungsdienstes untersucht und in ein Krankenhaus gebracht. Bis die havarierten Fahrzeuge abgeschleppt wurden, blieb die Kreuzung etwa eine Stunde lang teilweise gesperrt. Polizisten regelten den Verkehr. Es entstand Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro.

In der Altenburger Straße brannte es im Motorraum eines Linienbusses. Foto: Christian Müller

Glücklicherweise befand sich ein 62-jähriger Rietberger mit seinem Linienbus auf einer Leerfahrt, als er gegen 10.40 Uhr auf der Lageschen Straße in Fahrtrichtung Bielefeld Rauch aus dem Motorraum seines Busses bemerkte - er war auf dem Weg in eine Werkstatt. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Der Busfahrer lenkte den Ziehharmonikabus von der Hauptverkehrsstraße und brachte ihn auf der Altenburger Straße am alten Hillegosser Bahnhof zum Stehen. 20 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Löschabteilung Hillegossen bekämpften die Flammen. Der Busfahrer und ein Begleiter hatten sich bereits in Sicherheit gebracht.

Die Flammen wurden mit einem C-Rohr abgelöscht. Der Brand beschränkte sich auf den Motorraum. Um Glutnester abzulöschen, öffneten die Wehrleute die Verkleidung und überprüften den Motor mit einer Wärmebildkamera. Der Busfahrer bestellte einen Abschlepper. Bis dieser vor Ort war, blieben die Brandbekämpfer in der Nähe. Die Schadenshöhe konnte nicht geschätzt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Startseite