1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Zwischenfälle bei Kurden-Demo: Staatsschutz ermittelt

  8. >

Ordner verletzte Provokateur

Zwischenfälle bei Kurden-Demo: Staatsschutz ermittelt

Bielefeld (WB/sb). Nach erneuten Zwischenfällen bei einer Kurden-Demo in Bielefeld hat der Staatsschutz der Polizei die Ermittlungen übernommen.

Nach der Kurden-Demo am Freitagabend ermittelt der Staatsschutz. Foto: Markus Poch

Wie berichtet, waren bei dem Protestzug zwei Menschen leicht verletzt worden. 330 Menschen hatten gegen die Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien demonstriert. Bei den Teilnehmern handelte es sich nach Polizeiangaben um »Familien mit Kindern, Senioren, eine größere Gruppe jüngerer Personen und Personen aus dem linken Spek­trum«.

An der Einmündung Bahnhofstraße/Feilenstraße zeigte ein Passant den sogenannten Wolfsgruß der türkischen rechtsextremistischen »Grauen Wölfe«. Ein Ordner der Demo schlug nach Polizeiangaben nach dem Passanten und verletzte ihn dabei leicht. Zudem wurde eine Frau in einem Imbisswagen leicht verletzt, weil sie von einem Gegenstand getroffen wurde.

In Höhe einer Gaststätte an der Herforder Straße zeigte ein Passant einen Hitlergruß. Gegen den Mann, der nach Polizeiangaben aus der Trinkerszene stammt, wurde Anzeige erstattet.

Startseite