1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefelder Feuerwehr im Katastropheneinsatz

  6. >

120 Wehrleute waren nach den heftigen Unwettern die ganze Nacht über in Hagen gefordert

Bielefelder Feuerwehr im Katastropheneinsatz

Bielefeld/Hagen

Es war Rettung in letzter Sekunde: Kurz bevor das Wasser in die Verzinkungsbecken laufen konnte, gelang es Bielefelder Feuerwehrleuten, die Fluten rechtzeitig abzupumpen, einen Millionenschaden für das Spezialunternehmen zu verhindern und die Gefahr, die auch für die Umwelt drohte, abzuwenden.

Von Christian Müller und Hendrik Uffmann

Am Donnerstagmorgen sind in Hagen immer noch viele Straßen gesperrt. Foto: Christian Müller

Dies war nur einer der Einsätze, die die Einheiten aus Bielefeld in der vergangenen Nacht in Hagen in Westfalen bewältigen mussten, wo sie den Rettungskräften in der von dem Unwetter besonders betroffenen Stadt zwischen Sauerland und Ruhrgebiet zur Hilfe geeilt waren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE