1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefelder Lokschuppen ist Kulisse für TV-Spots

  6. >

Dr. Wolff dreht mit Spitzensportlern

Bielefelder Lokschuppen ist Kulisse für TV-Spots

Bielefeld

„Ton an – Kamera läuft“ heißt es im Bielefelder Lokschuppen. Denn die Eventlocation ist Schauplatz eines neuen TV-Spots des Shampoo-Herstellers Alpecin. Im Fokus stehen Leistungssportler, die dem TV-Zuschauer erklären, warum sie Alpecin benutzen.

Dreharbeiten im Lokschuppen (hintere Reihe von links): Daniel Elsner (Prokurist fast4ward), Marcel Lossie (Events und Marketing fast4ward) und Sascha Berg (geschäftsführender Gesellschafter fast4ward) sowie ( Foto: Dr. Wolff

Infolge des Corona-Lockdowns können in dem Gebäude seit mehr als einem Jahr keine Groß-Veranstaltungen mehr stattfinden. Sascha Berg, geschäftsführender Gesellschafter bei fast4ward und der Lokschuppen Event GmbH: „Musik, Kultur, Künstler, Atmosphäre und großartige Events – dafür steht der Lokschuppen. In Zeiten von Covid-19 müssen alternative Nutzungskonzepte her. Die Anfrage von Alpecin hat uns daher sehr gefreut.“ Regisseur Moritz Brandes und Tim Bohlmeier von der Bielefelder Produktion Simian sind mit der Location sehr zufrieden.

Für sie eignet sich der Lokschuppen besonders aufgrund der gegebenen Multifunktionalität auch für starke Bilder. Eduard R. Dörrenberg, geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Wolff Group, ergänzt: „Die Kulisse ist außergewöhnlich, und die Athleten haben sich sichtlich wohl gefühlt. Dazu liegt unsere Shampoo-Produktion in der Stadtheider Straße quasi gegenüber, sodass die Sportler auch einen Eindruck von der Herstellung unseres Shampoos gewinnen konnten. Das ist eine gute Voraussetzung für einen erfolgreichen und authentischen Spot.“

Welche Sportler außer Fecht-Weltmeister Max Hartung auftreten, ist noch geheim. „Aber den einen oder anderen werden wir sicher in Tokio bei Olympia sehen“, freut sich Dörrenberg.

Startseite
ANZEIGE