1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefelder Spürhund findet 52 Kilo Marihuana

  6. >

Niederländische Drogenkuriere auf A2 gestoppt

Bielefelder Spürhund findet 52 Kilo Marihuana

Bielefeld/Hamm

Die Drogenspürhündin „Lieschen Müller“ des Bielefelder Zolls erschnüffelte vergangene Woche rund 52 Kilogramm Marihuana, als Beamte ein Auto mit niederländischem Kennzeichen auf der A2 kontrollierten. Die Pakete waren in die Hohlräumen des Autos versteckt, die Fahrer wurden vorläufig festgenommen.

Drogenspürhündin „Lieschen Müller“ vor dem demontierten Auto: Die Drogen waren in zugeschweißten Hohlräumen versteckt. Foto: Hauptzollamt Bielefeld

Nach Angaben des Hauptzollamts Bielefeld hätten die Zöllner vergangene Woche einen Pkw mit niederländischen Kennzeichen auf der A2 Richtung Hannover kontrolliert. Auf Nachfrage hätten die beiden niederländischen Insassen versichert, keine verbotenen Gegenstände mitzuführen.

Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle des Autos habe die Rauschgiftspürhündin „Lieschen Müller“ jedoch an mehreren Stellen angeschlagen, woraufhin die Zöllner hinter dem Airbag erste in Silberfolie verpackte Päckchen fanden. Das Fahrzeug sei daraufhin in einer Kfz-Werkstatt gebracht und demontiert worden.

Hinter den Kotflügeln sowie im Fußbereich der Rücksitzbank seien dabei nachträgliche Hohlräume entdeckt worden, die mit Metallplatten und Spachtel verschlossen waren. In den Hohlräumen fanden die Zollbeamten 105 Pakete Marihuana mit einem Gesamtgewicht von fast 52 Kilogramm.

Die beiden Insassen wurden vorläufig festgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Dortmund, Zweigstelle Hamm.

Startseite