1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefelder Straße in Sennelager gesperrt

  6. >

Verkehrsbehinderungen in Paderborn: Auf der Neuhäuser Straße werden mögliche Blindgänger gesucht

Bielefelder Straße in Sennelager gesperrt

Paderborn

Gleich an zwei Hauptverkehrsstraßen in Paderborn kommt es in den nächsten Tagen aufgrund von Bauarbeiten zu Verkehrsbehinderungen.

Die Bielefelder Straße in Sennelager ist momentan zwischen Thunemühle und Sennebahnhof gesperrt. Foto: Oliver Schwabe

Noch bis voraussichtlich Samstag, 14. August, ist die Bielefelder Straße in Paderborn-Sennelager zwischen Thunemühle und Sennebahnhof (Penny-Markt), komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Buslinienverkehr wird umgeleitet (www.padersprinter.de/verkehrsmeldungen). Für den Auto-Verkehr ist in beide Fahrtrichtungen eine Umleitung über Sennelager- und Hermann-Löns-Straße eingerichtet. Der Mömmenweg kann über die Sennelager Straße angefahren werden. Das teilt die Stadt Paderborn mit.

Grund für die Sperrung sei der Einbau der neuen Asphaltdecke in diesem Bereich der Bielefelder Straße. Dies sei leider nur mit einer Vollsperrung möglich. Die Stadt bittet um Verständnis. In den vergangenen Wochen gab es bereits eine Verengung auf eine Fahrspur im Bereich der Bushaltestelle Thunebrücke, die barrierefrei umgebaut wurde.

Tagsüber eine Fahrspur gesperrt

Zu Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet kommt es diese Woche zudem an der Neuhäuser Straße im Abschnitt zwischen der Kreuzung mit der Elsener Straße und der Hans-Humpert-Straße, wo nach möglichen Blindgängern gesucht wird. Dafür wird nach Angaben der Stadt tagsüber im direkten Bereich der Untersuchungen eine Fahrspur gesperrt. Der Verkehr könne die Engstelle aber mittels Vorrangregelung passieren. Abends werde die Fahrspur wieder freigegeben.

Die Kampfmittelsondierungen seien notwendig, da der Stadtentwässerungsbetrieb (Steb) neue Kanäle für die äußere Erschließung des Alanbrooke-Quartiers verlegen müsse. Dafür müsse zunächst sichergestellt werden, dass sich keine Blindgänger im Bereich der neuen Kanaltrasse befinden. Die Untersuchungen dauern voraussichtlich zwei Wochen an. Sie beginnen im Kreuzungsbereich Elsener/Neuhäuser Straße und wandern dann täglich bis zur Hans-Humpert-Straße.

Startseite