1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Blasmusik und heimische Leckereien

  6. >

„Tag der Regionen“ zum Finale des Schloss-Sommers am 3. Oktober – Benefizkonzert zugunsten der Flutopfer

Blasmusik und heimische Leckereien

Paderborn-Schloß Neuhaus

Traditionell richten die Schlosspark- und Lippesee-Gesellschaft, der Kreislandfrauenverband und der Landfrauenservice, unterstützt durch die Sparkasse Paderborn-Detmold, zum Ende des Schloss-Sommers am 3. Oktober im Neuhäuser Schlosspark einen ganz besonderen Erlebnistag für die ganze Familie aus. In diesem Jahr ist der Klimaschutz das dominierende Thema.

Laden ein zum Benefizkonzert am Sonntag im Marstallinnenhof (von links): Sonya Harrison (Schloß Neuhaus), Dietmar Pannenberg (Elsen), Landrat Christoph Rüther, Johannes Bentler (Ostenland), Ferdinand Heinekamp (Altenbeken) Foto:

Das Rahmenprogramm beginnt am Sonntag,  zugleich der Erntedanksonntag ist, mit einem Gottesdienst um 11 Uhr. 

Verwurzelt, weltoffen, klimabewusst: Beim Ausklang des Schloss-Sommers zeigen heimische Vermarkter, was die hiesige Region zu bieten hat:  Kulinarisches aus der eigenen Produktion, Kunsthandwerkliches, Nützliches und Gesundes.  Die Anbieter dokumentieren, wie bürger- und praxisnah Klimaschutz durch kurze Wege funktionieren kann, wie regionaler Einkauf im Alltag gelingt und dass regionales Vermarkten und Wirtschaften eine von vielen Antworten auf das elementare Ziel "Klimaschutz" ist.

Um 17 Uhr veranstalten die vier Musikvereine Bundes-Schützen-Musikkorps Paderborn-Elsen, Musikzug Schloß Neuhaus der Freiwilligen Feuerwehr Paderborn, Musikverein „Cäcilia“ Ostenland und das Bahn-Orchester Altenbeken unter dem Motto „Blasmusik verbindet“ ein Benefizkonzert zugunsten der von der Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 schwer geschädigten Stadt Schleiden im Kreis Euskirchen. Auf einer großen Open-Air-Bühne im Marstallinnenhof werden die Musiker einen kurzweiligen Querschnitt Ihres Konzertrepertoires präsentieren. Die Bandbreite reicht dabei über das komplette Spektrum der Blasmusik von symphonisch bis hin zu traditioneller Marschmusik und fetzigen Poparrangements.

Auch zahlreiche Köstlichkeiten aus der regionalen Küche werden am Sonntag angeboten. Foto: Schlosspark- und Lippesee- Gesellschaft

Lange hat es gedauert, bis die heimischen Musikvereine nach vielen Monaten pandemiebedingter Pause nun endlich wieder vor ihrem Publikum auftreten dürfen. Die Musiker sind froh, damit endlich auch ein Stück Normalität zurückzugewinnen. Leider ist diese Normalität für einige Menschen in diesem Bundesland durch die Hochwasserkatastrophe im Juli auf brutale Weise wieder in weite Ferne gerückt. Im Rahmen des Konzertes, für das Landrat Christoph Rüther die Schirmherrschaft übernommen hat, sollen daher Spenden für die vom Hochwasser besonders getroffene Stadt Schleiden im Kreis Eiskirchen gesammelt werden und auch Helfer aus der Region zu Wort kommen, die die Auswirkungen der Flutkatastrophe unmittelbar miterleben mussten.  Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Startseite