1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Blindgängerverdacht an Kastanienallee

  6. >

Wegen Bohrungen des Kampfmittelräumdienstes wird Straße am Montag und Dienstag gesperrt

Blindgängerverdacht an Kastanienallee

Herford

Der Kampfmittelräumdienst wird ab Montag an der Kastanienallee mit Sondierungsbohrungen nach Blindgängern aus dem 2. Weltkrieg suchen.

Liegt ein Blindgänger wie dieser in der Kastanienallee im Boden? Bohrungen des Kampfmittelräumdienstes sollen darüber ab Montag Auskunft geben. Foto: Jürgen Peperhowe

Im Bereich der Hausnummer 22 habe die Auswertung von Luftbildern der Bezirksregierung Arnsberg einen Blindgängerverdachtspunkt ergeben, teilt die Stadt mit. Die Straße müsse daher Montag und Dienstag zwischen Eschenweg und Im Bramschenkamp gesperrt werden (Umleitung über Stadtholzstraße und Bauvereinstraße). In der Kastanienallee wird aktuell Glasfaserkabel verlegt.

Deshalb werde der Untergrund nach Verdachtspunkten untersucht, die durch neues Kartenmaterial heute schneller auszumachen seien als früher. Nicht immer handele es sich dabei allerdings um einen Blindgänger, oft nur um Metall oder Ähnliches. „Für die Anwohner besteht keine akute Gefahr. Sie können in ihren Wohnungen bleiben.“ Für Fragen aus der Bevölkerung ist ab Montag (8 bis 18 Uhr) eine Hotline geschaltet, Tel. 1898989.

Startseite
ANZEIGE