1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Blitz löst vermutlich Dachstuhlbrand aus

  6. >

Haus am Leichstein in Hembsen unbewohnbar

Blitz löst vermutlich Dachstuhlbrand aus

Brakel-Hembsen

Ein Blitzeinschlag ist vermutlich die Ursache für einen Dachstuhlbrand im Hembsen. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das Haus der dreiköpfigen Familie ist nach Angaben der Polizei derzeit unbewohnbar. Die Familie ist bei Nachbarn untergekommen.

Von Marius Thöne

Ein Haus am Leichstein in Hembsen hat am Donnerstagabend gebrannt. Das Obergeschoss wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Foto: Feuerwehr Brakel

Wie Brakels Wehrführer Sven Heinemann am Freitag berichtete, wurde die Feuerwehr um kurz nach 22 Uhr in die Straße Leichstein gerufen. 66 Wehrleute aus Hembsen, Brakel, Bellersen und Bökendorf waren im Einsatz. Um an den Brandherd, des eineinhalbgeschossigen Wohnhauses heranzukommen, musste die Feuerwehr die Dachhaut öffnen und Teile des Kamins einreißen. „Der Brandherd lag in einer Decke zwischen dem Dachgeschoss und dem Spitzboden“, erläuterte Heinemann. Um dort heranzukommen, musste die Feuerwehr auch Rigipsverkleidungen entfernen. „Die Abbrandrate an den Sparren zeigt auch, dass hier hohe Temperaturen geherrscht haben müssen“, berichtet der Wehrführer. Das Dachgeschoss sei komplett ausgebrannt, das Erdgeschoss aber weitgehend unversehrt geblieben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!