1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bolzen bis zum Neubaugebiet

  6. >

An der Haller Masch sind die neuen Sportplätze fast fertig – die alten werden aber noch nicht abgerissen

Bolzen bis zum Neubaugebiet

Halle

Konflikte mit den Anliegern langfristig verhindern, gleichzeitig neuen Wohnraum schaffen – mit dem Neubau der beiden Kunstrasenplätze an der Wasserwerkstraße, auf der Südseite der Gesamtschule, hat die Stadt Halle gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Drei sogar, denn wenigstens vorübergehend werden die jungen Haller Hobbykicker einen gut gepflegten Bolzplatz bekommen.

Von Klaus-Peter Schillig

Auf diesem Luftbild von 2015 sieht man die Anlage komplett – mit dem alten Kunstrasenplatz (vorne) und dem zukünftigen Bolzplatz mit Aschenbahn. Foto: Ulrich Fälker

Wie Fachbereichsleiterin Regina Höppner auf Nachfrage des WESTFALEN-BLATTES bestätigte, werden die beiden bisherigen Sportplätze keineswegs umgepflügt. Der Kunstrasenplatz soll weiterhin für Spiele des SC Halle zur Verfügung stehen, die benachbarte „Kampfbahn Typ C“ – Rasenplatz mit Laufbahn – wird den an der Neustädter Straße durch den Kita-Neubau verloren gegangenen Bolzplatz ersetzen. Ein Status, der durchaus mehrere Jahre Bestand haben könnte, denn bis zur Ausweisung des hier geplanten Baugebietes braucht es Zeit. Immerhin muss dafür erst ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE