1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bolzplatz bleibt gesperrt

  6. >

Boden im Stadtpark Werther soll erst ausgetauscht werden

Bolzplatz bleibt gesperrt

Werther

»Der Bolzplatz wird seit Jahren schmerzlich vermisst«, sagt Birgit Ernst (CDU). Trotz bekanntgewordener Schadstoffbelastung, die den Messungen zufolge unterhalb der gültigen Grenzwerte liegen, solle der wegen Bauarbeiten auf dem Nachbargrundstück vorübergehend gesperrte Teil des Stadtparks Grundschülern wieder zur Verfügung gestellt werden, fordert die CDU. Doch daraus wird nichts.

Von Johannes Gerhards

Erst wenn der Stadtpark saniert ist, sollen Kinder hier wieder bolzen können. Das dürfte noch einige Monate dauern. Foto: Johannes Gerhards

»Die Kinder vermissen die Möglichkeit zum Fußball spielen. Auch Eltern wünschen sich diese Möglichkeit der Nutzung wieder zurück«, so heißt es in der Antragsbegründung, über die der Schulausschuss zu entscheiden hatte. Grundsätzlich stimmt Guido Neugebauer als allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters diesem Ansinnen mit Einschränkungen zu. Doch: »Solange wir wissen, dass Schadstoffe im Boden sind, wollen wir den Platz nicht freigeben«, erklärt er. Die zeitliche Verzögerung bis zur Freigabe betrage nur drei Monate, dann werde im Rahmen von Sanierungsarbeiten im Stadtpark der Boden ohnehin ausgetauscht. Im Anschluss könne das Gelände zu Schul- und Betreuungszeiten wieder genutzt werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE