1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Borchener Kehrtwende in Sachen Windkraft

  6. >

Experte empfiehlt, Planung zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes ruhend zu stellen

Borchener Kehrtwende in Sachen Windkraft

Borchen

Die Gemeinde Borchen steht vor einer 180-Grad-Wende in Sachen Windkraft. Stadtplaner Michael Ahn empfahl den Mitgliedern des Bau- und Planungsausschusses in ihrer jüngsten Sitzung, die Planung zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes ruhend zu stellen. Er betonte, dass es aufgrund ständig wechselnder Entwicklungen unmöglich geworden sei, Pläne zu entwickeln, die einer juristischen Überprüfung standhielten.

Von Per Lütje

Symbolbild. Foto: Oliver Schwabe

Auch das Verwaltungsgericht Minden hatte der Gemeinde Borchen mit seinem Urteil im Jahr 2019 beschieden, keinen formal gültigen Flächennutzungsplan erstellt zu haben. Seitdem befassten sich Verwaltung und Politiker damit, die Ausweisung von Vorrangzonen für Windkraftanlagen zu überarbeiten. Zwischenzeitlich gestellte Bauanträge für Windkraftanlagen konnten seitdem mit Verweis auf die Überarbeitung der Planungen zurückgestellt werden. Nach Angaben von Simon Daniel aus dem Bauamt befinden sich derzeit zwei Anträge für den Bau von Windkraftanlagen in der Warteschleife.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE