1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Borchener Petition dürfte Ziel verfehlen

  6. >

Gas-Embargo gegen Russland – bislang nur 1200 Unterstützer

Borchener Petition dürfte Ziel verfehlen

Borchen

50.000 Unterschriften benötigt der Borchener Bernd Langer, damit er die Bundesregierung dazu bewegen kann, sich mit seiner Petition zu befassen. Konkret geht es um einen Einfuhrstopp von russischem Gas. Zwar hat Langer mit seiner Initiative ein Zeichen gesetzt, doch erfolgversprechend ist sie nicht: Rund drei Wochen vor ihrem Ende am 1. Mai zählt die Petition knapp 1200 Unterstützer.

Von Per Lütje

Symbolbild. Foto: dpa

Langer begründet seinen Vorstoß wie folgt: „Die Ukraine kann jedes Druckmittel der Welt gebrauchen, um den Krieg, der durch Putin erklärt wurde, möglichst schnell zu beenden. Putin denkt, er habe uns an der Angel, weil wir in Deutschland etwa 40 Prozent der Gasenergie aus Russland beziehen. Wir können unsererseits Putin den Gashahn zudrehen! Jeder von uns kann eine dicke Jacke anziehen oder eine Decke über die Schultern werfen. Mit jedem Wärmegrad weniger in unseren Wohnungen sparen wir etwa fünf Prozent des Gasverbrauchs ein. Und wenn uns kalt werden sollte in unseren Wohnungen, dann sind wir gemeinsam bereit zu frieren – für einen schnellen Frieden in Europa.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE