1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bredeck folgt auf Kurte

  6. >

Neuer Domkapitular des Metropolitankapitels in Paderborn ins Amt eingeführt

Bredeck folgt auf Kurte

Paderborn

Monsignore Dr. Michael Bredeck ist im Kapitelsamt am Sonntagmorgen als neuer residierender Domkapitular des Metropolitankapitels am Hohen Dom zu Paderborn feierlich von Dompropst Monsignore Joachim Göbel eingeführt worden. Erzbischof Hans-Josef Becker hatte den 51-jährigen Leiter des Bereichs Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat, wie berichtet, als Nachfolger von Monsignore Andreas Kurte zum neuen Domkapitular ernannt.

Mit Aufsetzen seines Biretts ernannte Dompropst Joachim Göbel Michael Bredeck zum Domkapitular. Foto: Ronald Pfaff

Damit wurde das Domkapitel nicht erweitert, sondern die Vakanz nach dem freiwilligen Ausscheiden von An­dreas Kurte – jetzt Pfarrer im Pastoralen Raum Brakel – wieder besetzt.

Wie das Erzbistum mitteilte, wurde der neue Domkapitular am Sonntag vom Dompropst in die Aufgaben und Pflichten seines Amtes eingewiesen. Nachdem Bredeck das Glaubensbekenntnis gesprochen und einen Eid auf die Statuten des Metropolitankapitels abgelegt hatte, setzte ihm Göbel sein Birett auf und sagte: „Da du durch das Versprechen die Statuten und Ordnungen unseres Kapitels anerkannt hast, führe ich dich durch das Aufsetzen des Biretts in das Amt eines residierenden Domkapitulars der Paderborner Metropolitankirche ein, nehme dich als Mitbruder auf und verleihe dir Sitz und Stimme im Kapitel“. Bredeck erhielt das Kapitelskreuz und wurde vom Dompropst zu seinem Platz im Chorgestühl des Hohen Domes geführt, bevor der neue Domkapitular mit Mitgliedern des Domkapitels, Emeriti und Domvikaren den Friedensgruß als Zeichen der brüderlichen Gemeinschaft austauschte.

Nach seiner Installierung feierte Bredeck, der seit 2006 Domvikar an der Bischofskirche des Erzbistums Paderborn war, mit seinen Mitbrüdern und den Gläubigen im Hohen Dom die Heilige Messe. „Vielen Dank für das Vertrauen und das Wohlwollen“, bedankte er sich beim Metropolitankapitel. In seiner Predigt sagte Bredeck: „Kern des heutigen Evangeliums scheint mir zu sein, ohne Verzicht gibt es keine wirkliche Nachfolge Jesu. Ohne Verzicht gibt es auch keine wirkliche Frömmigkeit.“ Der neue Domkapitular bot den Zuhörern an, sich Gedanken zu machen und mal einen Punkt zu suchen, an dem man dem armen und einfachen Jesus, durch irgendeine Art von Verzicht folgen könne: „Bin ich auf einem Weg, der für andere Menschen etwas von Jesus Christus und seinem Stil erkennen lässt.“

Startseite
ANZEIGE