1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buhnstraße in Teilen voll gesperrt

  6. >

Wanderbaustelle wegen Asphaltarbeiten in Vlotho-Uffeln

Buhnstraße in Teilen voll gesperrt

Vlotho

In der Zeit vom 5. bis voraussichtlich 30. Juli wird die Buhnstraße aufgrund notwendiger Asphaltarbeiten in Teilstücken vollgesperrt. Darauf weisen die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe hin.

Symbolbild. Foto: picture alliance / dpa

Die notwendigen Vollsperrungen der Buhnstraße erfolgen als so genannte Wanderbaustelle in mehreren Abschnitten. Eine weiträumige Umleitungsstrecke führt in dieser Zeit stadtauswärts über Mindener Straße (L778), Mühlenbrink (K42) und Borlefzener Kirchweg (K43). Stadteinwärts führt die Umleitungsstrecke über Borlefzener Kirchweg (K43) und Mindener Straße (L778).

Anwohner können nach Aussage der Wirtschaftsbetriebe ihre Grundstücke bis auf kleine Einschränkungen erreichen. Der Friedhof solle dauerhaft vom Borlefzener Kirchweg aus erreichbar bleiben.

Die Anlieger werden gebeten, ihre Fahrzeuge nicht auf der Fahrbahn zu parken. Die Entsorgung der häuslichen Abfälle werde trotz der laufenden Bauarbeiten sichergestellt.

In der Gemeindestraße Schulgarten im Bereich der Einmündung zur Buhnstraße werden vom 7. Juli bis voraussichtlich 14. Juli Kanalarbeiten durchgeführt, wodurch es zu einer Sperrung im Bereich dieser Einmündung kommt. Wegen dieser Tiefbauarbeiten wird eine Umleitung über die Straßen Harksiek und Moosweg ausgewiesen.

Die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten die Anlieger für auftretende, unvermeidliche Behinderungen um Verständnis. Die ausführenden Firmen seien angehalten, diese auf ein Minimum zu beschränken.

Bei Fragen können sich Anlieger an die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe unter 05733/ 913190 wenden.

Startseite