1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bulli für zweiten Hilfstransport gesucht

  6. >

„La Piccola“-Betreiber von Spendenbereitschaft überwältigt – Keine Abgabe in Bad Oeynhausen und Löhne mehr möglich

Bulli für zweiten Hilfstransport gesucht

Bad Oeynhausen/Löhne

Vergangene Woche Donnerstag haben sich die beiden Betreiber der Pizzerien „La Piccola“ in Bad Oeynhausen und Löhne, Marco Nunes (35) und Tante Matilde Bastos (62), zusammengetan, um Sachspenden für die Ukraine zu sammeln. Mit einem ersten Transport am Wochenende hat Marco Nunes mit seiner Frau, die gebürtig aus der Ukraine stammt, bereits die ersten Hilfsgüter in Lager nahe der polnisch-ukrainischen Grenze gebracht.

Von Louis Ruthe

Beide Sammelstellen in Bad Oeynhausen und Löhne sind voll. Die beiden „La Piccola“-Betreiber Matilde Bastos (Löhne, links) und Marco Nunes (Bad Oeynhausen) bitten darum, dass keine Spenden mehr abgegeben werden. Vielmehr wird ein Transporter benötigt. Foto: Louis Ruthe

Den Rückweg trat das Paar mit vier Verwandten an, die bei ihrer Flucht bei einer fremden Familie in Polen gestrandet waren. Spenden sollen an beiden Standorten künftig nicht mehr angegeben werden, denn dem Duo fehlt derzeit ein Bulli für einen zweiten Transport.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE