1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bund und Land fördern Lückenschluss

  6. >

Letztes Teilstück des Geh- und Radweges an der Sudhäger Straße kostet insgesamt 428.400 Euro

Bund und Land fördern Lückenschluss

Delbrück/Salzkotten

Freie Fahrt für Fahrradfahrer: Die Bauarbeiten für den Lückenschluss des Geh- und Radwegs von Salzkotten-Mantinghausen nach Delbrück sollen in Kürze aufgenommen werden. Das teilte Michael Rüngeler vom Kreisstraßenbauamt Paderborn auf Anfrage mit.

Begrüßen den Lückenschluss: Bernhard Hoppe-Biermeyer (MdL CDU) mit Delbrücks Bürgermeister Werner Peitz, Vize- Landrat Hans-Bernd Janzen und Salzkottens Bürgermeister Ulrich Berger beim Ortstermin an der Grenze zwischen Mantinghausen und Sudhagen. Foto:

Das Projekt wird vom Förderprogramm Nahmobilität mit 385.600 Euro an Landes- und Bundesmitteln unterstützt. Das letzte Teilstück des Geh- und Radwegs verläuft parallel zur K 8 (Südhäger Straße) vom Blumenweg bis zur Lippstädter Straße (L 822), in unmittelbarer Nachbarschaft zum „Gastlichen Dorf“.

Auf rund 600 Meter Länge soll der Lückenschluss erfolgen und die bereits fertiggestellten Abschnitte des Radwegs verbinden. „Die Maßnahme ist sinnvoll, da Fahrradfahrer und Fußgänger bislang auf die Kreisstraße ausweichen mussten“, verweisen der stellvertretende Landrat Hans-Bernd Janzen sowie die beiden Bürgermeister Werner Peitz (Delbrück) und Ulrich Berger (Salzkotten) auf die Notwendigkeit des Projekts. Der Weg erhält eine Asphaltdecke und zwei optisch getrennte Fahrspuren. Im Vorfeld der Bauarbeiten, die rund drei Monate dauern sollen, hat der Kreis Paderborn das Gelände geebnet.

Die Gesamtkosten betragen 428.400 Euro, von denen der Kreis 42.800 Euro aus Eigenmitteln aufwendet. Für den CDU-Landtagsabgeordneten Bernhard Hoppe-Biermeyer ist der Lückenschluss ein wichtiges Zeichen für die Förderung der Nahmobilität. „Nicht erst seit der Corona-Pandemie nutzen immer mehr Bürger verstärkt das Fahrrad im Alltag. Verkehrssicherheit und eine moderne Infrastruktur erfahren daher eine immer größere Bedeutung. Es ist gut, dass dieses Projekt wortwörtlich ins Rollen kommt“, so der CDU-Politiker.

Startseite