1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bunte Welt erleben – direkt in der Natur

  6. >

„Junge Kultur Steinheim“ organisiert große Ausstellung im Freien mit fast 40 Kunstwerken – Park ist Schwerpunkt

Bunte Welt erleben – direkt in der Natur

Steinheim

So eine Sonderausstellung unter freiem Himmel kann kein übliches Museum bieten. „Hier gibt es vom 30. Mai (Sonntag) an rund um die Uhr, an sieben Tagen die Woche, ein Kunsterlebnis der speziellen Art“. so der Veranstalter.

Von Harald Iding

Perfekter Schachzug: In Steinheim (hier Altenhagen) lädt der Verein „Junge Kultur“ zu einer Kunstausstellung im Freien ein. Schwerpunkt wird der neue Landschaftspark sein. Marita Kaufmann: „Jeder ist ab dem 30 Mai willkommen!“ Foto: Harald Iding

„Ob als Jogger, Spaziergänger oder mit der Familie – auf der knapp drei Kilometer langen Rundreise ins Reich der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt – hier kann man mit Abstand die Seele baumeln lassen und kostenlos die Ergebnisse der mehr als 30 Künstler und Gruppen jeden Alters bestaunen“, betonte Marita Kaufmann, Vereinsvorsitzende aus Steinheim, am Freitag im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT.

Diese neuen „Kunst-Kontakte“ im großen Emmer­auenpark und im Altenhagen von Steinheim machen die triste Corona-Welt bunter und einladender. Aber die Pandemie verhindere leider den Auftakt der neuen Freiluft-Ausstellung als Feier mit vielen Gästen und Freunden – so wie früher. „Es wird eine stille Eröffnung geben. Aber wir wollen unsere Botschaft und die Werke gerne allen Interessierten auch in einem Video vorstellen, das später auf unserer Seite sowie auf Facebook zu sehen sein wird. Alles passiert kontaktlos – aber dennoch hat jeder die Möglichkeit, sich sein eigenes Bild von den neuen Werken 2021 zu machen.“

Die Kunstausstellung wird bis Anfang Juli ein riesiger bunter Farbklecks sein, der für Aufmerksamkeit sorgt. „Alle Akteure freuen sich bereits auf den Start. Auch die einzelnen Plätze, wo die fast 40 Werke zu finden sind, stehen fest. Wir werden entsprechende Flyer mit Informationen und Lebensläufen der Künstler vor Ort bereitstellen“, so Marita Kaufmann. Es dürfte spannend sein, wie unterschiedlich die einzelnen Kunstwerke im Zusammenwirken mit der Natur wahrgenommen werden. Schon die Natur stecke voller Überraschungen und erfahre durch die Ausstellung sicher eine weitere Aufwertung.

Startseite