1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bürener stürmt bei Fußball-EM

  6. >

Jonas Lappe (17) nimmt in Polen als Nationalspieler an Amputierten-Turnier teil

Bürener stürmt bei Fußball-EM

Büren

Jonas Lappe aus Büren nimmt als Mitglied der Nationalmannschaft vom 12. September an an der Fußball-Europameisterschaft der Amputierten im polnischen Krakau teil. Dem heute 17-Jährigen musste im Alter von zweieinhalb Jahren wegen einer Krebserkrankung das linke Bein oberhalb des Knies amputiert werden.

Von Hanne Hagelgans

Als Stürmer der deutschen Nationalmannschaft steht der 17-jährige Jonas Lappe im September bei der Fußball-EM der Amputierten-Sportler im polnischen Krakau auf dem Platz. Erstes Ziel des Teams ist der Einzug ins Viertelfinale. Foto: Oliver Schwabe

Doch Jonas hielt seine Behinderung, mit der er, aber auch seine Freunde und Geschwister ganz selbstverständlich aufwuchsen, nie davon ab, sportlich aktiv und durchaus auch ehrgeizig zu sein. Immer unterstützt von seinen Eltern Stephanie und Volker Lappe, die vor einigen Jahren die Bürener Bürgerschützen als Königspaar regierten, düste er mit einem Spezial-Ski erfolgreich die Pisten hinunter. Auf einen tollen dritten Platz im Riesenslalom schaffte es Jonas gleich bei seiner ersten Teilnahme an den internationalen Meisterschaften auf dem Pitztaler Gletscher (Österreich) im Alter von 14 Jahren im Nachwuchskader des Behinderten- und Rehabilitationssportverbands Bayern.

Coronabedingt musste in den vergangenen Monaten das Skifahren etwas zurückstecken. Umso mehr engagierte sich Jonas Lappe, der im kommenden Sommer am Bürener Mauritius-Gymnasium das Abitur machen will, in seiner zweiten Lieblingssportart: dem Fußball.

Gestützt auf zwei Krücken, ist er als Stürmer auf dem Platz unterwegs und donnert den Ball mit seinem rechten Fuß ins Tor. Der Fußball hat in vor einigen Jahren bereits einmal nach Polen geführt: Als einer von zwei Nachwuchskickern vertrat er Deutschland beim Junior Camp in Warschau, das der europäische Amputierten-Fußball-Verband (EAFF) gemeinsam mit der UEFA ausrichtete.

Der Deutsche Amputierten Fußball (DAF) ist zurzeit dabei, einen eigenen Ligabetrieb auszubauen. Jonas spielt hier seit Januar 2020 bei Fortuna 95 Düsseldorf und ist dort auch Mannschaftskapitän. Neben Düsseldorf gibt es unter anderem auch in Hoffenheim, Braunschweig und Hamburg Amputierten-Teams, die in der Liga an den Start gehen.

Seit diesem Sommer trainiert Jonas darüber hinaus auch regelmäßig mit der Deutschen Amputierten-Nationalmannschaft in Sinsheim (Baden-Württemberg). So kam es dazu, dass er jetzt vom Nationaltrainer für die EM in Krakau nominiert wurde.

Spiele im Livestream auf Facebook

Die deutsche Mannschaft trägt ihre Gruppenspiele im Garbania-Stadion in Krakau aus. Übertragen werden die Spiele zwar nicht im Fernsehen, aber als Livestream auf Facebook auf der Seite des „EAFF“ und auch unter https://ampeuro.eu/en.

Das deutsche Team, in dem der 17-jährige Bürener einer der jüngsten Spieler ist, hat sich vorgenommen, durch die Gruppenphase ins Viertelfinale zu kommen. „Und wenn wir das erstmal geschafft haben“, sagt Jonas, „möchten wir natürlich auch noch weiter kommen.“

Neben einem guten Abschneiden bei der EM wünscht Jonas sich übrigens vor allem eines: dass es die Corona-Situation zulässt, dass er im kommenden Sommer mit seinen Freunden sein Abi genau so ausgelassen mit Partys, Mottowoche, Abschlussfahrt und Ball feiern kann, wie sich das gehört.

Startseite