1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bürger sprechen über Kliniken

  6. >

Perspektiven für Krankenhauslandschaft werden vorgestellt

Bürger sprechen über Kliniken

Lübbecke/Minden/Bad Oeynhausen/Rahden

Die Mühlenkreiskliniken laden für den 14. September und den 16. September zu zwei Bürgerdialogen in Bad Oeynhausen und Rahden ein.

Thema im Bürgerdialog: Werden das Rahdener Krankenhaus (Foto) und das Lübbecker Krankenhaus durch einen Neubau; der in Höhe des Mittellandkanals entstehen könnte, ersetzt? Foto:

Es geht um die im Kreistag vorgestellten Entwicklungsperspektiven der Mühlenkreiskliniken. Die Dialoge werden jeweils als sogenannte Hybridveranstaltungen organisiert und können sowohl vor Ort als auch digital über einen Stream verfolgt werden. Landrätin und MKK-Verwaltungsratsvorsitzende Anna Katharina Bölling, der Vorstandsvorsitzende Dr. Olaf Bornemeier sowie der Medizinvorstand Dr. Jörg Noetzel stehen nach einer kurzen Einführung in das Thema für Fragen zur Verfügung.

Für die Städte Minden, Petershagen, Hille, Porta Westfalica und Bad Oeynhausen wird ein Bürgerdialog am Dienstag, 14. September, ab 19 Uhr in der Aula der Realschule Nord in Bad Oeynhausen angeboten. Für Lübbecke, Hüllhorst, Preußisch Oldendorf, Espelkamp, Rahden und Stemwede wird ein Bürgerdialog am Donnerstag, 16. September, um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums Rahden, Freiherr-vom-Stein-Straße 5, stattfinden. Beide Veranstaltungen werden auf der Internetseite www.medizin-im-dialog.de live übertragen. Über den Chat können Fragen an das Podium gestellt werden.

„Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, bitten wir jeden, dem es technisch möglich ist, die Online-Variante zu nutzen“, sagt der Vorstandvorsitzende Dr. Olaf Bornemeier. Über die eingerichtete Chat-Funktion können während der Live-Übertragung Fragen gestellt werden, die vor Ort weitergegeben und beantwortet werden.

Für alle, die in Präsenz an den Veranstaltungen teilnehmen wollen, gelten die 3G-Regel sowie eine Maskenpflicht während der Veranstaltung. Außerdem ist für die Teilnahme vor Ort eine Anmeldung auf der Internetseite www.muehlenkreiskliniken.de/medizin-im-dialog notwendig. In Ausnahmefällen ist auch eine telefonische Reservierung unter der Rufnummer 0571/7905678 möglich. Das Platzangebot ist begrenzt. „Bitte halten Sie am Eingang Ihren 3G-Nachweis sowie Ihre Anmeldung parat“, schreiben die Veranstalter. „Auf Wunsch können Bürgerinnen und Bürger auch im Vorfeld Fragen an die Landrätin und den Vorstand stellen.“

Dafür steht die E-Mail-Adresse medizinstrategie@muehlenkreiskliniken.de zur Verfügung.

Startseite