1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. CDU ist neu aufgestellt

  6. >

Parteitag der Hövelhofer Union – Gerhard Strunz ausgezeichnet

CDU ist neu aufgestellt

Hövelhof

Nach der coronabedingten Aussetzung im vergangenen Jahr konnte jetzt erstmals wieder der Parteitag der Hövelhofer CDU in Präsenz stattfinden.

Das neue Team der CDU Hövelhof (vorn von links): Amir Tadres (Beisitzer), Erhard Kurzbuch (Beisitzer), Heinz Thieschnieder (Schriftführer), Tobias Steinrücke (Vorsitzender), Dr. Martin Schneider (Beisitzer), Hartmut Rübbelke (stellvertretender Vorsitzender) und Dirk Kaiser (Mitgliederbeauftragter); hintere Reihe v.l.: Dr. Christian Berg (stellvertretender Vorsitzender), Wilhelm Enekens, Jannis Kläsener, René Bröckling, Thorsten Christians, Robert Burmester (alle Beisitzer) sowie Christian Bräunig (Pressesprecher). Auf dem Foto fehlen Christin Buschmeier (stellvertretende Vorsitzende), Dominik Brunnert und Michael Kersting (beide Beisitzer).

Der Vorsitzende der Senne-Union, Tobias Steinrücke, hielt in seiner Eröffnungsrede zunächst Rückschau auf die digitalen Veranstaltungen der vergangenen Monate wie beispielsweise den digitalen Aschermittwoch oder die Online-Diskussionsrunde mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann. Deutlich wurde Steinrücke, als er an die öffentlich sehr emotional geführte Diskussion rund um das Areal des ehemaligen Gasthauses Möller erinnerte. „So etwas darf es in der Hövelhofer Kommunalpolitik nie wieder geben“, verurteilte der Vorsitzende den Umstand, dass Ratsmitglieder im Nachgang einer Ratssitzung zu dem Thema teilweise persönlich angegangen und sogar unter Druck gesetzt worden seien.

Steinrücke hieß zur Versammlung auch die langjährige ehemalige Kreistagsabgeordnete Cläre Micus willkommen, die unlängst zur neuen Vorsitzenden der Hövelhofer Seniorenunion gewählt wurde. Der vormalige Vorsitzende Gerhard Strunz wurde für sein herausragendes Engagement in der Partei geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft im Rat der Sennegemeinde sowie in Anerkennung seines Engagements als Vorsitzender der Seniorenunion, die er 13 Jahre führte, wurde Strunz mit der Verdienstmedaille der CDU Deutschland ausgezeichnet. Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Maximilian Iven, der sich aus persönlichen Gründen für die anschließende Wahl nicht wieder zur Verfügung stellen wollte. Als Ratsmitglieder wurden außerdem Burkard Hemesath, Wilfried Lappe, Antonius Brinksmeyer und David Merschjohann verabschiedet.

Startseite
ANZEIGE