1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Corona-Ausbruch im Krankenhaus Bad Oeynhausen beendet

  6. >

Von diesem Freitag an gibt es keinen Besuchsstopp mehr

Corona-Ausbruch im Krankenhaus Bad Oeynhausen beendet

Bad Oeynhausen

Die Einschränkungen beim Besuchsrecht am Krankenhaus Bad Oeynhausen werden am Freitag, 11. März, wieder aufgehoben. Der Corona-Ausbruch ist beendet.

Der Besuchsstopp im Krankenhaus Bad Oeynhausen endet an diesem Freitag. Foto: Malte Samtenschnieder/Archiv

Das haben die Mühlenkreiskliniken am Donnerstag mitgeteilt. Die betroffene Station sei nach einem Aufnahmestopp und einer Schlussdesinfektion wieder in Betrieb. Betroffen von dem Covid-Ausbruch waren neun Patientinnen und Patienten sowie vier Mitarbeitende.

Alle Patientinnen und Patienten dürfen nach Klinikangaben von Freitag an wieder von zwei Vertrauenspersonen Besuch empfangen. Besucherinnen und Besucher müssen vollständig geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen aktuellen Testnachweis mitbringen (maximal 24 Stunden alter Schnelltest oder ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test). Anerkannt werden Zertifikate aus allen offiziellen Teststellen. Selbsttests werden nicht anerkannt.

Um die Personenzahl in den Krankenzimmern zu begrenzen, darf ein Patient gleichzeitig nur einen Besucher empfangen. Die Besuche sind auf eine Stunde begrenzt. Besuchszeiten sind von Montag bis Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Während der gesamten Besuchszeit muss ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske getragen werden. Die Masken werden von den Mühlenkreiskliniken gestellt.

Um die Kommunikationsmöglichkeiten mit Angehörigen, Freunden und Verwandten für die Patientinnen und Patienten zu verbessern, haben sich die Mühlenkreiskliniken entschieden, allen Patientinnen und Patienten kostenfreies Telefonieren zu ermöglichen sowie ein kostenfreies WLAN zur Verfügung zu stellen.

Startseite
ANZEIGE