1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Corona-Inzidenz höchste in OWL

  6. >

Zahl der aktiven Fälle in Minden-Lübbecke steigt gering – ein Mann verstorben

Corona-Inzidenz höchste in OWL

Lübbecke/Minden

Die Corona-Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke ist von Montag auf Dienstag sprunghaft angestiegen – um 99,6 auf 377,1. Das ist der höchste Wert in ganz OWL.

Corona-Test Symbolbild Foto: Marijan Murat/dpa

Die Zahl der aktiven Covid-19-Fälle ist dagegen nur leicht gestiegen, von 2676 am Montag auf 2681 am Dienstag. Verstorben ist ein 89-jähriger Mann aus Porta Westfalica.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle aus den einzelnen Kommunen des Kreise:

Bad Oeynhausen 329 (+/-0, im Vergleich zum Vortag)

Espelkamp 418 (-5)

Hille 75 (+2)

Hüllhorst 99 (-3)

Lübbecke 380 (+1)

Minden 598 (+13)

Petershagen 139 (+5)

Porta Westfalica 287 (-5)

Preußisch Oldendorf 157 (-2)

Rahden 123 (-1) und

Stemwede 76 (+/-0).

Im Johannes-Wesling-Klinikum Minden werden 45 Corona-Patienten behandelt, davon zwölf auf der Intensivstation. Vier Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden derzeit neun Patienten versorgt, sieben von ihnen befinden sich auf der Intensivstation.

Die Situation an Schulen und Kindertageseinrichtungen stellt sich folgendermaßen dar: An 83 Schulen im Kreisgebiet sind derzeit mindestens 446 Schüler und Schülerinnen sowie 23 Lehrkräfte und Mitarbeiter infiziert.

An 27 Kindertageseinrichtungen im Kreis Minden-Lübbecke sind aktuell mindestens 23 Kinder und 16 Erzieher, Erzieherinnen und Mitarbeitende infiziert.

Startseite
ANZEIGE