Kreis Minden-Lübbecke legt aktuelle Zahlen vor

Corona: Inzidenzwert sinkt auf 10,6

Lübbecke/Minden

Der Wocheninzidenzwert nähert sich im Kreis Minden-Lübbecke der Einstelligkeit. Er ist von 13,2 am Mittwoch auf 10,6 am Donnerstag gefallen. Aktuell sind es 162 Fälle.

Der Wocheninzidenzwert sinkt im Kreis Minden-Lübbecke stetig weiter und nähert sich der Einstelligkeit. Er ist von 13,2 am Mittwoch auf 10,6 am Donnerstag gefallen. Foto: dpa

Die Zahlen in den Kommunen:

Bad Oeynhausen 16 (+-0),

Espelkamp 36 (+-0),

Hille 10 (+/-0),

Hüllhorst 0 (+-0),

Lübbecke 25 (+-0),

Minden 48 (-5),

Petershagen 11 (+1),

Porta Westfalica 13 (+2),

Preußisch Oldendorf 7 (-1),

Rahden 4 (+-0),

Stemwede 2 (+-0).

Im Johannes-Wesling-Klinikum Minden werden sechs Corona-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden zehn Patienten versorgt, davon neun auf der Intensivstation und eine Person auf der Normalstation.

Es gibt im Kreisgebiet verteilt auf sieben Schulen insgesamt neun infizierte Schüler. Aktuell ist eine Kindertageseinrichtung betroffen, ein Kind ist positiv getestet.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe meldet, dass im Impfzentrum in Hille-Unterlübbe bis einschließlich 9. Juni 80.150 Personen eine Erstimpfung sowie 46.414 Personen eine Folgeimpfung erhalten haben. In den Arztpraxen haben 51.828 Personen eine Erst- und 16.517 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Hinzu kommen die Impfungen durch mobile Teams: Dies sind 13.215 Erstimpfungen und 10.926 Zweitimpfungen.

Startseite