1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Corona: Inzidenzwert steigt auf 127,3

  6. >

Aktuelle Zahlen des Kreises Minden-Lübbecke liegen vor

Corona: Inzidenzwert steigt auf 127,3

Lübbecke/Minden

Die Corona-Zahlen entwickeln sich weiter nach oben: Der Wocheninzidenzwert ist im Kreis Minden-Lübbecke am Dienstag auf 127,3 gestiegen, am Montag hatte er noch bei 115,7 gelegen.

Die Corona-Zahlen im Kreis Minden-Lübbecke entwickeln sich weiter nach oben: Der Wocheninzidenzwert ist am Dienstag auf 127,3 gestiegen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Für Nordrhein-Westfalen gibt das Landeszentrum Gesundheit den Inzidenzwert mit 108,4 an, das ist eine Steigerung um 5,1 Punkte gegenüber dem Montag. 677 Personen sind im Kreisgebiet momentan als infiziert gemeldet, 37 mehr als am Vortag.

Die Fallzahlen der Kommunen im Mühlenkreis im Überblick:

Bad Oeynhausen 85 (-4),

Espelkamp 77 (+18),

Hille 24 (+3),

Hüllhorst 26 (+1),

Lübbecke 47 (+2),

Minden 238 (+21),

Petershagen 27 (+-0),

Porta Westfalica 81 (+10),

Preußisch Oldendorf 27 (-3),

Rahden 26 (+-0),

Stemwede 19 (-1).

Im Johannes-Wesling-Klinikum Minden werden im Augenblick elf Corona-Patienten behandelt (Vortag acht), davon sechs auf der Intensivstation, zwei Personen werden beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, wird ein Patient auf der Intensivstation versorgt.

Derzeit gibt es an 25 Schulen im Kreis Minden-Lübbecke mindestens 24 infizierte Schülerinnen und Schüler (es liegen noch nicht alle Ergebnisse der Nachtestungen vor) sowie eine infizierte Lehrkraft. Die Situation in den Kindertageseinrichtungen ist überschaubar: In einer Kindertageseinrichtung gibt es eine infizierte Mitarbeiterin.

Startseite