1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. NRW-Inzidenz wieder unter 70 - Gastgewerbe sucht händeringend Personal - Karnevalsauftakt: Köln plant 3G-Zone in er Altstadt

  6. >

Coronavirus-Newsblog

NRW-Inzidenz wieder unter 70 - Gastgewerbe sucht händeringend Personal - Karnevalsauftakt: Köln plant 3G-Zone in er Altstadt

Das Coronavirus hat die Gesellschaft und das Leben eines jeden Einzelnen verändert. Wie geht es weiter? Verfolgen Sie die wichtigsten Entwicklungen in unserem Newsblog für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt.

Von dpa/WB

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Corona-Schutzverordnung in NRW

In NRW gilt aktuell die Corona-Schutzverordnung vom 20. August 2021 in ihrer am 10. September aktualisierten Fassung.  Neu darin ist, dass zur Bewertung des Infektionsgeschehens die drei im Bundesgesetz vorgesehenen drei Leitindikatoren berücksichtigt werden:

  • die Sieben-Tage-Inzidenz (Summe der neuen Coronavirus-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner,
  • die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz (Fälle der Coronapatienten im Krankenhaus pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) und
  • die Auslastung der Intensivbetten.

Der in der Coronaschutzverordnung bisher als Grenzwert für bestimmte Maßnahmen festgeschriebene Wert von 35 bei der Sieben-Tage-Inzidenz ist gestrichen. Konkrete Grenzwerte für die neuen Indikatoren legt die Schutzverordnung nicht fest.

Die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet), die seit Anfang August landesweit für den Zugang zu bestimmten Veranstaltungen und Einrichtungen gilt, bleibt bis auf weiteres bestehen.

Die aktualisierte Coronaschutzverordnung gilt zunächst bis einschließlich zum 8. Oktober 2021

Über den Fortschritt beim Impfen in Deutschland informiert das Bundesgesundheitsministerium hier.

NEWSBLOG

Startseite