1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Dank an viele „Feen“ und „Kobolde“

  6. >

Landrat Michael Stickeln zeichnet zahlreiche Helfer des 9. Kultur-Forums in Bad Driburg aus

Dank an viele „Feen“ und „Kobolde“

Bad Driburg

In einer kleinen Feierstunde in der Aula der Städtischen Gesamtschule Bad Driburg hat Landrat Michael Stickeln die freiwilligen Helferinnen und Helfer ausgezeichnet, die als „Feen“ und „Kobolde“ maßgeblich zum Gelingen des 9. Kultur-Forums beigetragen haben. Das Schulorchester sorgte dabei für den festlichen Rahmen.

Feierlicher Abschluss des Kultur-Forums in der Aula der Städtischen Gesamtschule Bad Driburg mit (vorne von links) Sara Da Costa Mendes, FSJ Kultur vom Organisationsteam, Landrat Michael Stickeln, Organisator Gerhard Antoni, stellvertretende Bürgermeisterin Christa Heinemann und Schulleiter Simon Tewes. Auf der Bühne die geehrten Ehrenamtlichen sowie das Schulorchester. Foto: Kreis Höxter

Schulleiter Simon Tewes und Bad Driburgs stellvertretende Bürgermeisterin Christa Heinemann riefen zunächst noch einmal das abwechslungsreiche lange Wochenende im November 2021 in Erinnerung, als sich die Gesamtschule Bad Driburg in ein Mekka der Kunst verwandelt hat. Mit insgesamt 13 verschiedenen Kreativ-Werkstätten fanden die Schülerinnen und Schüler wieder einmal ein buntes künstlerisches Angebot, das keine Wünsche offenließ. Kein Wunder, dass alle Workshops innerhalb kürzester Zeit ausgebucht waren.

Gerhard Antoni vom Vorstand der „Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW“ brachte als Initiator und Organisator des Kultur-Forums noch einmal seine Freude zum Ausdruck, mit welcher Begeisterung engagierte Künstlerinnen und Künstler aus der Region, aber auch aus anderen Teilen NRWs und darüber hinaus den Kindern und Jugendlichen eine Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen vermittelt haben. Mit einem während der drei Tage gedrehten Video zeigte er verschiedene Einblicke, die den besonderen Geist dieser kulturellen Veranstaltung vermittelten.

Landrat Michael Stickeln, der Schirmherr des KulturForums, sprach zunächst seinen Dank aus, dass die Veranstaltung in Bad Driburg stattfinden konnte. Sein Dank galt aber auch dem Land Nordrhein-Westfalen für die finanzielle Förderung des Kultur-Forums. Nur so sei es möglich, dass die Schülerinnen und Schüler in den Werkstätten ohne eine Teilnahmegebühr mitmachen können, einschließlich der kostenfreien Mahlzeiten, betonte Stickeln. Maßgeblichen Anteil am Gelingen der Veranstaltung hätte aber auch der erste Abiturjahrgang der Gesamtschule Bad Driburg: Die Abiturientinnen und Abiturienten haben als „Feen“ und „Kobolde“ das Kultur-Forum mit helfenden Händen unterstützt. „Ihr seid leuchtende Beispiele für alle anderen Schülerinnen und Schüler! Ihr habt mit großer Begeisterung Eure Zeit hier beim Kultur-Forum verbracht und so maßgeblich dazu beigetragen, dass es für die teilnehmenden Kinder ein unvergessenes Erlebnis bleiben wird.“

„Ich freue mich immer sehr, wenn junge Menschen sich ehrenamtlich engagieren“, sagte der Landrat und äußerte den Wunsch, dass sie beim Kultur-Forum auf den Geschmack gekommen sind, wie erfüllend ehrenamtliche Arbeit sein kann. „Das Leuchten in den Augen der Kinder war bestimmt für Euch eine wundervolle Bestätigung für Euer Wirken. Vielleicht wollt Ihr Euch ja in einem Verein engagieren oder bei Projekten einbringen“, so Landrat Michael Stickeln.

Gemeinsam mit Gerhard Antoni überreichte er folgenden freiwilligen Helferinnen und Helfern ein Geschenk und eine Urkunde: Lea Staat, Lea Schulte-Lindhorst, Marie Arens, Maike Ahlemeyer, Lukas Kampelmann, Anna Görmann, Franziska Möhring, Noah Nolte, Celina Rienas, Esther Holtgrewe, Jonathan Brauer, Olli Dahl, Laura Schmidt und Laura Knap für ihren Einsatz in den Kreativ-Werkstätten sowie Luca Brenker, Linus Kleine, Mathis Krügel und Celine Horst, die sich um die Verpflegung gekümmert haben.

Startseite
ANZEIGE