Abschlussjahrgang der Europaschule Bad Oeynhausen darf Fanblöcke der Schüco-Arena für seine Entlassfeier am 18. Juni mieten

Das Abi-Zeugnis gibt es im Fußballstadion

Bad Oeynhausen

Jahrelang haben sie darauf hingearbeitet, gelernt und sich durch die Prüfungen gearbeitet – und dann soll ihnen das finale Zeugnis ihrer Schullaufbahn ohne Beisein ihrer stolzen Familien in der Sporthalle überreicht werden.

Von Lydia Böhne

Mit viel Einsatz haben Jenna Carina Lüking (19, links) und Kim Luise Hupe (19) es geschafft, dass sie und ihre Mitschüler des Abiturjahrgangs der Europaschule in Bad Oeynhausen ihre Zeugnisse am 18. Juni in der Schüco-Arena in Bielefeld werden entgegennehmen dürfen. Die riesige Location ermöglicht es, dass auch die Familien der Abiturienten dabei sein können. Foto: Lydia Böhne

Eine Vorstellung, die Jenna Carina Lüking und Kim Luise Hupe das Herz bricht.

Die Abiturientinnen haben sich deshalb entschlossen, eine Alternative für ihren Abschlussjahrgang der Europaschule zu suchen. Ihre Zeugnisse werden die 90 Abiturienten am 18. Juni dort in Empfang nehmen, wo sonst tausende Fans ihre Lieblingsmannschaften anfeuern: in der Schüco-Arena, der Heimat des Fußball-Bundesligisten DSC Arminia Bielefeld.

Nicht noch mehr Verzicht

„Wir mussten wegen Corona schon auf so vieles, wie Abi-Varieté oder Kursfahrten verzichten, dass wir wenigstens am Schluss für ein Highlight sorgen wollten“, sagt Jenna Lüking. Mitten in der Prüfungsphase haben sich die 19-jährige Stufensprecherin und ihre Mitschülerin Kim Hupe nicht nur den Kopf über ihre eigenen Abiturklausuren zerbrochen, sondern auch darüber, welche Alternative es zum Vergabeort Sporthalle gibt.

Weil die Stufe durch fehlende Veranstaltungen kein Geld sammeln konnte, stand den Schülerinnen kein großes Budget zur Verfügung.

Kurzerhand haben die Initiatorinnen nach Rücksprache mit der Schulleitung alle Locations in der Umgebung abgeklappert: „Wir haben es zum Beispiel beim Kaiser Wilhelm, der Burg Vlotho oder dem Großen Weserbogen probiert, ein Autokino war mit fast 10.000 Euro leider zu teuer, und auch der Schulhof bot sich wegen Renovierungsarbeiten nicht für einen Empfang unter freiem Himmel an“, berichtet Kim Hupe. Auch wenn die Gastronomen ihre Lokale gerne für die Feier angeboten hätten, hagelt es wegen der Corona-Schutzbestimmungen Absagen.

Auf gut Glück

Auf gut Glück probieren es die Zwei schließlich direkt bei Arminia Bielefeld. Seit 2015 ist die Europaschule offizielle Partnerschule des Vereins. Ob diese Tatsache zum Erfolg beigetragen hat, wissen die Abiturientinnen nicht.

„Bei unserem ersten Versuch im April war die Inzidenz leider noch zu hoch, aber auf unsere zweite Anfrage haben wir eine positive Rückmeldung erhalten – und der Veranstalter hat sich direkt gekümmert“, schildert Jenna Lüking, die selbst Arminia-Fan ist und mit ihrer Familie in der Vergangenheit Spiele des Vereins im Stadion besucht hat.

Mit einer Kapazität für etwa 26.000 Fans bietet das Stadion für 300 erwartete Gäste ausreichend Platz für eine Zeugnisvergabe auf Abstand – und an der frischen Luft. Am Mittwoch waren die Bad Oeynhausenerinnen zum Ortstermin verabredet, um sich die Gegebenheiten vor Ort anzuschauen und offene Fragen zu klären.

„Wir müssen jetzt noch mit Unterstützung von Arminia ein Hygienekonzept schreiben und vom Ordnungsamt absegnen lassen“, sagt Jenna Lüking, die die Veranstaltung gemeinsam mit Kim Hupe moderieren wird.

Ordnungsamt prüft Konzept

Zudem warten die Schülerinnen auf finale Entscheidungen des Ordnungsamtes bezüglich der Fragen, ob die Masken am Platz abgenommen werden dürfen, ob wenigstens ein Haushalt zusammensitzen darf, ob Livemusik erlaubt ist, ob man sich statt eines Sektempfangs eigene Getränke mitbringen darf und wie der Einlass zu regeln ist. Die Dokumentationspflicht übernimmt die Luca-App, die Teilnahme ist nur für Geimpfte, Genesene oder mit einem negativen Test innerhalb der letzten 24 Stunden, gestattet.

Zwei Blöcke an der Haupttribüne, der Osttribüne mit dem Rollstuhlbereich, stehen der Schule zur Verfügung. Ein Sponsoring über einen mittleren dreistelligen Betrag der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica reduziert den Ticketpreis pro Gast auf 15 Euro. Darüber decken sich die Kosten für die anschließende Reinigung der Blöcke und den Tontechniker.

Von einer großen Party im Kaiserpalais haben sich die Abiturienten schon vor ein paar Monaten verabschiedet, dass ihre Entlassfeier nun doch noch zu einem richtigen Höhepunkt werden könnte, freut nicht nur die Initiatorinnen: „Auch der Jahrgang ist dankbar und glücklich“, sagt Kim Hupe. „Wir hätten auch versucht, das Beste aus der Sporthalle rauszuholen, aber so ist es viel schöner“, fügt die 19-Jährige hinzu.

Startseite