1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Das muss uns alle beunruhigen!“

  6. >

Interview mit dem scheidenden ZdK-Präsidenten Thomas Sternberg

„Das muss uns alle beunruhigen!“

Münster/Bielefeld

Thomas Sternberg gibt sein Amt als Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) in wenigen Tagen ab. Im Interview zieht er Bilanz. Und er wünscht sich, dass in der öffentlichen Debatte wieder häufiger die Frage nach Gott und dem Sinn des Lebens gestellt wird.

Von Johannes Loy

Ein Höhepunkt der Amtszeit: ZdK-Präsident Prof. Dr. Thomas Sternberg bei der Eröffnungsfeier des 101. Katholikentages in Münster 2018.Thomas Sternberg 2018 bei einem Vortrag der Reihe „DomGedanken“ im Paulus-Dom in Münster. Foto: Gunnar A. PierMatthias Ahlke

Auf der Herbstvollversammlung am 19. und 20. November in Berlin wird das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) einen neuen Präsidenten oder eine neue Präsidentin wählen. Damit endet die sechsjährige Amtszeit von Prof. Dr. Thomas Sternberg aus Münster. Der frühere Akademiedirektor und CDU-Landtagsabgeordnete hat eine spannende Amtszeit an der Spitze des ZdK und damit als Sprecher des deutschen Laienkatholizismus hinter sich.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE