1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Das Paradies am Heineberg

  6. >

Brenkhäuser sanieren Schutzhütte und genießen den einzigartigen Ausblick auf das Tal Gottes

Das Paradies am Heineberg

Höxter-Brenkhausen

Die sieben Männer genießen hinter einem Zaun von dicken Eichenstämmen den Blick auf das „Tal Gottes“. Vom Heineberg schauen sie herunter auf die Dächer von Brenkhausen und die wunderschöne Landschaft des Weserberglands. Es ist der besondere Lohn dafür, dass sie die hier befindliche Schutzhütte in neuen Glanz versetzt haben.

Von Jürgen Drüke

Die Schutzhütte und das Terrain davor am Waldesrand des Heinebergs ist rundumerneuert: Darüber freuen sich (von links): Hubertus Tenkhoff, Wilfried Sprenger, Rolf Schröder, Josef Voß, Johannes Hüls, Hardy Golan und Engelbert Graßhoff. Foto: Jürgen Drüke

An diesem Abend haben sich die Männer hier nach den umfassenden Arbeiten der vergangenen Wochen zum Grillen getroffen. „Wir haben uns mächtig reingekniet, um die Schutzhütte und die Absturzsicherung mit den massiven Eichenstämmen wieder auf Vordermann zu bringen.“ ­ Organisator Johannes Hüls hat 51,5 Arbeitsstunden notiert. Die Verkehrssicherheit sei wieder gewährleistet, betont der Bezirksverwaltungsstellenleiter von Brenkhausen. „Das Plateau vor der Hütte ist zudem erweitert worden. Eine Aufschüttung ist erfolgt.“ Die Eigenleistung und die Tatkraft seien nicht hoch genug zu bewerten. „Wir haben etwas geschafft“, bedankt sich Hüls bei seinen Mitstreitern.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!