1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Das schöne Leben genießen

  6. >

Viel Andrang zum Auftakt: Gartenfest in Dalheim wird erstmals wieder ohne Corona-Auflagen gefeiert

Das schöne Leben genießen

Dalheim

Mit einem Auftakt nach Maß ist am Freitag das Gartenfest in Dalheim gestartet. Von Beginn am Vormittag an herrschte bei schönstem Frühlingswetter in der idyllischen Klosteranlage reger Besucherandrang.

Von Hanne Hagelgans

Andrea Hans aus Nieheim („Hans im Glück Garten und Wohnungsschmuck“) hat die frechsten und niedlichsten Mitbewohner für Haus und Garten im Angebot, hier einen Olm aus Holz und BlechVom Beginn am Freitagvormittag an herrschte in der Klosteranlage reger Besucherandrang.Heike Riedmann ist aus Hannover angereist und freut sich, dass sie nun endlich wieder auf Festen und Veranstaltungen ihre historischen Kostüme zeigen kann. Foto: Oliver SchwabeHanne HagelgansHanne Hagelgans

Zum ersten Mal seit 2019 wieder ohne Corona-Auflagen zeigen noch bis Sonntagabend rund 120 Aussteller aus ganz Deutschland alles, was dazugehört, um das schöne Leben genießen zu können: erlesene Einrichtungsgegenstände und Dekorationen, Mode und Accessoires und natürlich – wie es sich für ein Gartenfest gehört – jede Menge Pflanzen. Sie machen mehr als 20 Prozent der Stände aus. Und Dalheim-Stammgäste wissen längst, dass es hier auch ausgefallenere Blumen und Stauden gibt, die man sonst kaum findet: Blumenzwiebeln für Tulpen in den ungewöhnlichsten Farben etwa oder Nadelbäume im Mini-Format, die exakt genau so aussehen wie ihre großen Verwandten, aber mit 20 bis 30 Zentimeter Höhe im Pflanztopf eine tolle Figur machen. Neu im Angebot waren diesmal Outdoor-Küchen, die auch unter freiem Himmel so ziemlich jedes Gericht möglich machen. Eine weitere Neuerung: Livemusik sorgte für beste Stimmung beim Gartenfest-Bummel

Erstmals wieder als Ausstellungsfläche genutzt werden durfte auch der alte Schafstall, der im vergangenen Jahr noch aus Gründen des Corona-Schutzes geschlossen bleiben musste. Hier und auch im Freigelände fanden sich wieder jede Menge Leckereien, die ein bisschen Gartenfest-Feeling mit nach Hause bringen: Mandelgebäck und Nougat, mit Blüten aromatisierter Käse oder feiner Gin. Und auch vor Ort gab es ein reichhaltiges gastronomisches Angebot für jeden Geschmack – das Glas Prosecco zum Anstoßen auf den einen oder anderen Lustkauf inklusive.

Das Team des Veranstalters Evergreen sorgte zumindest am Freitag erfolgreich dafür, dass lange Warteschlagen am Eingang fast vollständig ausblieben. Erreicht wurde das durch einen Ticketverkauf direkt an den Parkplätzen oder auch online. Das Gartenfest ist noch am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Startseite
ANZEIGE