1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Das Telefon steht nicht still“

  6. >

Großer Ansturm auf die Vlothoer Hausarztpraxen nach Astrazeneca-Freigabe – Gekürzte Impfstoffmengen macht Probleme

„Das Telefon steht nicht still“

Vlotho

Die Impfsituation in den Hausarztpraxen der Region ist nach wie vor angespannt. Die Vertragsärzte werden aktuell immer wieder mit veränderten oder gekürzten Impfstoffbestellungen konfrontiert, auf die sie keinen Einfluss haben, was zu vielen Diskussionen führt.

Von Joachim Burek

Der Vlothoer Hausarzt Dr. Henrich Malz berichtet aus seinem Impf-Alltag: „Das Praxisteam arbeitet seit Tagen am Limit.“ Foto: Joachim Burek

Diese Feststellung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe kann Dr. Henrich Malz, Allgemeinmediziner und einer von sieben Hausärzten in Vlotho, nur bestätigen. „Seit der Bekanntgabe, dass die Hausärzte nun auch Coroma-Schutzimpfungen vornehmen dürfen, steht bei uns in der Praxis das Telefon nicht mehr still. Mein Helferinnen-Team arbeitet seit Tagen am Limit“, berichtet Dr. Malz im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE