1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Dauerausstellung in Höxter neu konzipiert

  6. >

Eröffnung am 15. Mai im Forum Jacob Pins

Dauerausstellung in Höxter neu konzipiert

Höxter

Die Dauerausstellung zur Geschichte und zum Leben der Juden in der Stadt Höxter im Forum Jacob Pins ist in den vergangenen Monaten neu konzipiert worden. Sie wird am internationalen Museumstag Sonntag, 15. Mai, eröffnet.

Das Pins-Forum in Höxter. Foto: Harald Iding

Die drei neu gestalteten Räume im Obergeschoss des Adelshofs geben einen Überblick über 400 Jahre jüdisches Leben in Höxter und bieten Besuchern mithilfe digitaler Medien die Möglichkeit, ehemalige Orte jüdischen Lebens in Höxter kennenzulernen und das Leben und Schicksal jüdischer Familien bis zu ihrer Emigration oder ihrer Deportation in die Konzentrationslager nachzuverfolgen.

Der zweite Teil der Dauerausstellung ist als Einführung in das Judentum angelegt und bietet vor allem auch Kindern und Jugendlichen altersgemäße Einblicke in die Religion, Feste und Rituale von Juden. Auch die wechselnde Ausstellung von Werken des Namensgebers des Forums, Jacob Pins, wurde überarbeitet.

Programm an Eröffnungstag

ab 14 Uhr geöffnet – freier Eintritt

14.30 bis 17 Uhr Workshop für Kinder und Erwachsene „Frottage“

14.30 Uhr Führung durch die neu gestaltete Dauerausstellung

14.45 Uhr Führung durch die aktuelle Sonderausstellung: Gerd Piepenhagen „Ich nehme Partei“

16 Uhr Führung durch die neu gestaltete Dauerausstellung

Im Forum Jacob Pins gilt Maskenpflicht.

Startseite
ANZEIGE