1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Den Standort Halle mit Ideen stärken

  6. >

Handel, Kultur, Kommunikation: Innenstadtmanager Hofen und ein Kreativ-Team wollen Strukturen entwickeln

Den Standort Halle mit Ideen stärken

Halle

Es geht um die Weiterentwicklung des Standortes Halle, dass sich dauerhaft Menschen für mehr Leben in der Innenstadt begeistern können. Innenstadtmanager Frank Hofen hat dazu mit einem Kreativ-Team viele Ideen entwickelt und plant auch im neuen Jahr große Aktionen.

Von Stefan Küppers

Das Kreativ-Team bei der Adventsaktion „Lieblingsplatz“: (v.l.) Jennifer Zacher-Handke, Dieter Büßelberg, Timo Klack, Frank Hofen und Susanne Kock.Geschmückte Bistro-Tische mit Stühlen vor Geschäften war eine Idee von Frank Hofen (Mitte), die auch Sigrun Lohmeyer (links) und Andrea Barz begrüßten. Foto: KüppersKlaus-Peter Schillig

Die große IHK Ostwestfalen zu Bielefeld hat erst kürzlich eine „Heimat Shoppen“-Kampagne ins Leben gerufen, die in diesem Falle in Rheda-Wiedenbrück das Einkaufen bei den örtlichen Geschäften unterstützen soll. Das ist aus Sicht von Frank Hofen eigentlich immer eine gute Idee. Doch der hiesige Innenstadtmanager ist zusammen mit vielen kreativen Akteuren und Geschäftsleuten in Halle längst schon ein gutes Stück weiter. Die schon vor Jahren für Halle konzeptionierte Kampagne „Kauf im Ort“ ist in 2021 mit der „Lieblingsplatz“-Kampagne stringent weiterentwickelt worden. Und Frank Hofen hat auch im neuen Jahr noch eine Menge vor und weiß, dass im Kreativteam viele neue Ideen ausgebrütet werden. Und so können die Haller sich noch auf einiges gefasst machen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE