1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Der Architekt mit der Kamera

  6. >

Fritz Block aus Warburg galt als ein führender Vertreter des Neuen Bauens

Der Architekt mit der Kamera

Warburg

„Auf das Leben! – Für das Leben!“ – so lautet der Titel einer Serie über das jüdische Leben in Warburg, die sich an einer unlängst zu Ende gegangenen Ausstellung im Museum im „Stern“ orientiert. Diesmal geht es um Fritz Block, der im Januar 1889 in Warburg geboren wurde und später Karriere als Architekt und Fotograf machte.

Der in Warburg geborene Architekt und Fotograf Fritz Block realisierte in den 1920er Jahren vorwiegend Projekte in Hamburg. 1938 emigrierte er.  Foto: Fritz-Block-Estate-Archive Stockholm/Hamburg

Fritz Block verbrachte seine Kindheit und Jugend in Warburg. Sein Vater, Siegmund Block, führte das Kaufhaus Block und Berg in der Hauptstraße 1. Nach seiner Schulzeit studierte Fritz Block ab 1908 in Karlsruhe, München, Darmstadt und zuletzt Dresden, wo er 1915 in Architektur promovierte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE