1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Der Frankreich-Experte

  6. >

Taube von Theo und Hans Ottenstroer aus Schloß Holte gelingt seltener Doppelsieg

Der Frankreich-Experte

Schloß Holte-Stukenbrock

Welch ein seltener Erfolg für die Brüder Theo und Hans Otten­stroer. Zum zweiten Mal in Folge hat ihr blauer Supervogel mit der Ringnummer 570 einen Flug der hiesigen Reisevereinigung von Frankreich nach Schloß Holte gewonnen.

Theo (links) und Hans Ottenstroer zeigen ihre blaue Taube, die zwei Frankreich-Rennen in Folge gewonnen hat. Foto: Heribert Kleinelanghorst

In der Vorwoche kam die schnellste Taube der „Eilboten“ aus Sens geflogen, diesmal aus Étain. Dementsprechend groß war die Freude im Heimatschlag am Holter Freimannweg. In der französischen Stadt Étain waren am vergangenen Sonntag um 8 Uhr 9454 „Renner der Lüfte“ aus 364 Reiseverschlägen des Regionalverbandes OWL 250 in den sonnigen und blauen Himmel aufgelassen worden. Etwa 365 Kilometer weit war die Flugreise auch für die 579 gefiederten Freunde in die Schloß Holter Heimat. Dort, aber auch in Hövelriege und Augustdorf, warteten 33 Züchter auf 25 Schlägen unter Hochspannung auf die treuen Heimkehrer.

Um genau 12.14 Uhr meldete sich die Siegertaube nach einer erstklassigen Flugleistung von etwa 86 Kilometern pro Stunde zurück und ließ sich gleich von ihren Schlagherren Theo und Hans Ottenstroer mit feinen Leckereien verwöhnen. 22 Minuten später, um 12.36 Uhr, waren alle 193 Preistauben wieder zu Hause. Die letzte traf bei Peter Joachim in Liemke ein. Die schnellsten zehn Tauben: 1. Gebrüder Ottenstroer (Eilbote), 2. Alfred Trapphoff (Pfeil), 3. Petra Wittenborg (Pfeil), 4. und 6. Christian Furlmeier (Pfeil), 5. und 8. SG Gees und Tochter (Vereinte Freunde), 7. und 9. Andreas Wagner (Vereinte Freunde), 10. Meinolf Schäfers (Unser Stolz).

Der elfte Preisflug der Saison wird am kommenden Samstag in Bar-le-Duc (Frankreich) gestartet. Die Saison endet am 24. Juli mit dem Finalflug von Gien (Frankreich) aus.

Startseite
ANZEIGE