1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Der Herbst beginnt in Brakel mit einer Feuershow

  6. >

Ersatzprogramm für den Michaelismarkt lockt Publikum in die Innenstadt – Angebote am Wochenende

Der Herbst beginnt in Brakel mit einer Feuershow

Brakel

Es war eine spektakuläre Feuershow auf dem Marktplatz, die das Ensemble „Feuerflut“ aus Herford mit nach Brakel gebracht hatte. Hohe Flammen und glühende Funken in Verbindung mit stimmungsvoller Musik und Akrobatik kamen beim Publikum am Eröffnungsabend des Brakeler Herbstes gut an. Zum Schluss wurde das Publikum erhört und die Künstler gaben drei Zugaben, was mit Applaus belohnt wurde.

Von Bettina Peters

Prosit auf den Brakeler Herbst (von links): Pfarrer Volker Walle, Markus Härmens, Bernhard Fischer (Werbering), Matthias Goeken, Günther Haas (Brauerei) und Anneken Annika Marx. Die Band Radioburst spielte am Abend. Das Ensemble „Feuerflut“ aus Herford hat eine spektakuläre Feuershow mit nach Brakel gebracht. Foto: PetersStadt Brakel

Beginn der Show war ein brennender „Brakel“-Schriftzug. Bernhard Fischer, Vorsitzender des Werberings, sagte: „Wir brennen für Brakel!“ weiterhin betonte er bei seiner Begrüßung: „Es ist uns wichtig, zu zeigen, dass wir da sind und vor allen Dingen, dass unsere kleine Stadt liebenswert, lebenswert und lebendig ist! Wir wollen Kunst, Kultur, Gastronomie, Handel und insbesondere auch Kinder fördern!“ Fischer erinnerte daran, dass der Brakeler Herbst als Ersatz für den Michaelismarkt gedacht sei, der pandemiebedingt bereits zum zweiten Mal nicht stattfinden konnte. „Unsere letzte Veranstaltung war der Nikolausmarkt 2019“, blickte Fischer zurück und freute sich über das jetzt anstehende dreiwöchige Ersatzprogramm. Er sei glücklich, dass wieder eine Bühne auf dem Markt stehe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!