1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Der in sich gekehrte „Große Engel“

  6. >

Steinhagener Künstlerin Eva Volkhardt stellt bei den „Skulpturen am Weg“ ab 12. September mit aus

Der in sich gekehrte „Große Engel“

Steinhagen

Der „Große Engel“ verbildlicht für Eva Volkhardt die Corona-Zeit. „Diese Figur in ihrer Kontemplation, im betrachtenden Erkennen – das passt gut in die Zeit, die wir immer noch durchmachen“, sagt die Steinhagener Künstlerin. Und so wird der etwa 70 Zentimeter hohe Engel aus schlesischem Sandstein ihr Beitrag sein zum Steinhagener Kunstprojekt „Skulpturen am Weg“, das am Sonntag, 12. September, eröffnet wird.

Von Annemarie Bluhm-Weinhold

Auf sich selbst zurückgeworfen in der Corona-Zeit: Für Eva Volkhardt drückt die kontemplative Haltung des Engels dieses Gebremstsein aus. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Im Vorfeld stellt das WESTFALEN-BLATT die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler vor. Diesmal: Eva Volkhardt, die seit 1990 in Steinhagen lebt und arbeitet und gerade (bis zum 7. September) in der Bielefelder Produzenten-Galerie an der Rohrteichstraße 36 in Bielefeld Werke in der Ausstellung „Kleber+Klüpfel“ zeigt. An diesem Wochenende ist sie im Rahmen der „Offenen Ateliers“ dort auch persönlich anzutreffen – am Samstag von 14 bis 19 Uhr, am Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!