1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Der neue Chef war schon ganz früh dabei

  6. >

Herzlicher Abschied für Wehrführer Wilhelm Köhne - Nachfolger Christian Herden weist auf Probleme hin

Der neue Chef war schon ganz früh dabei

Halle

Wehrführer Wilhelm Köhne ist nach insgesamt 42 Dienstjahren in der Haller Feuerwehr in die Altersabteilung gewechselt. Bei einem Festakt der gesamten Wehr wurde Christian Herden als neuer Wehrführer in sein Amt eingeführt.

Von Klaus-Peter Schillig

Die Löschzüge und die Jugendfeuerwehr hatten gemeinsam ein Geschenk für ihren scheidenden Chef Wilhelm Köhne (l.) organisiert: eine Reise nach Helgoland. Weiter von links: Timo Sommer (Jugendfeuerwehr), Jörg Vemmer (Kölkebeck), Peter Goldbecker (Hörste), Pascal Godt (Künsebeck), Ralph Heermann (Halle und der neue Wehrführer Christtian Herden als Leiter der ABC-Einheit.Bei der Verabschiedung durch Bürgermeister Thomas Tappe bekam nicht nur Wihelm Köhne Urkunde, Blumen, und ein edles Fläschchen Whisky, sondern auch Ehefrau Bianca ein dickes Dankeschön.Der neue Gesamtleiter der Haller Feuerwehr, Christian Herden. Foto: Klaus-Peter Schillig

„Dann kann ich den Pieper jetzt wohl ausschalten.“ Der kurze Satz, den Wilhelm Köhne seinem Sitznachbarn Bürgermeister Thomas Tappe zuflüsterte, macht es deutlich: Halles jetzt ehemaliger Stadtbrandinspektor ist bis zum letzten Moment einsatzbereit. Seit Freitagabend geht bei den Köhnes kein Pieper mehr los, der Elektromeister kann sich fortan ganz ums Geschäft und die Familie kümmern. Und mehr Freizeit genießen. In seine Fußstapfen tritt Christian Herden (41), der während der gleichen Zeremonie in sein Amt eingeführt wurde.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!