1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Der Ökostrom kommt vom eigenen Dach

  6. >

Fred Landermann vom Renault-Autohaus in Spenge investiert kräftig – vier E-Ladestationen installiert

Der Ökostrom kommt vom eigenen Dach

Spenge

Der Elektromobilität gehört die Zukunft, da ist sich Fred Landermann sicher. Der Geschäftsführer des Renault-Autohauses an der Industriestraße hat ordentlich investiert, um seinen Betrieb für die nächsten Jahrzehnte zu rüsten.

Von Daniela Dembert

Fred Landermann lässt öffentlich nutzbare E-Ladestationen auf seinem Firmengelände installieren. Sven Kirchhoff vom Unternehmen Block & Kirchhoff ist mit der Umsetzung betraut. Foto: Daniela Dembert

Nicht nur, dass der Kaufmann 200.000 Euro in die Sanierung der Außenfassade, den Umbau seiner Geschäftsräume und einen Auto-Konfigurator investiert hat, um als Renault-Vertragspartner auf dem neuesten Stand zu sein, Landermann lässt sein Autohaus ein stückweit grüner werden. Vier E-Ladestationen mit je zwei Anschlüssen werden vom Engeraner Unternehmen Block & Kirchhoff installiert. Kostenpunkt: 150.000 Euro, davon übernimmt das Land ein Drittel. Der Clou: „Wir bieten 100-prozentig grünen Strom, der von der Photovoltaik-Anlage (PV) auf unserem eigenen Dach produziert wird und direkt ins Auto getankt werden kann“, sagt Fred Landermann. Für ihn sei das nur folgerichtig; wer sich der Umwelt zuliebe für ein Elektroauto entscheide, lege auch Wert darauf, erneuerbare Energien zu nutzen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE